Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.05.2000

12:35 Uhr

Das waren Zeiten, als es in jedem größeren Ort ein Fernmeldeamt gab, bei dem man bei Störungen anrufen und wirklich mit einem Menschen sprechen konnte. Seit T-Online ein rasantes Wachstum hinlegt und seinen Service nur über unpersönliche Callcenter anbietet, sind Dienstleistungen wie technischer Support kaum noch erreichbar und in der Qualität miserabel. Ich bin noch aus Btx-Zeiten Onlinekunde der Telekom und brauche als Unternehmensberater zuverlässige Software, ständig verfügbare Kapazitäten und permanenten Internetzugriff. Deshalb haben wir uns Anfang des Jahres für einen leistungsfähigen ADSL-Anschluß entschieden (zehnmal so schnell wie ISDN). Doch damit begannen die Probleme. Zum vereinbarten Anschlusstermin erschien der Techniker nicht, die bundesweite Servicenummer, die als Kontakt angegeben wird, hatte keine Ahnung, wo und wer der Mann war. Nach einigem Hin und Her stand nach drei Wochen die Leitung. Neues Problem: Password und ID-Nummer wurden nicht mehr akzeptiert, worauf niemand hingewiesen hatte. Da die Technikhotline wieder einmal über Stunden unerreichbar war, habe ich mich über einen anderen Provider, den wir sicherheitshalber vorhalten, online an T-Online gewandt. Fast zwei Monate passierte nichts. Dann erhielten wir die Nachricht, das alte Password mit einem Zusatz funktioniere jetzt. Was auch stimmte. Doch damit hörten die Probleme nicht auf. Denn nun wurde ich aufgefordert, den alten Anschluss zu kündigen, da wir ja einen neuen haben. Drei Wochen nach der angeforderten Kündigung war unser ADSL-Anschluss gekappt, nichts ging mehr. Als ich nach drei Tagen endlich die Technikhotline erreichte, hieß es da, wir hätten doch gekündigt. T-Online hat glatte zehn Tage gebraucht, um uns wieder aufzuschalten. Solch ein Service ist völlig inakzeptabel, zumal für Unternehmen, die auf E-Commerce angewiesen sind. Leider hat T-Online in der ADSL-Technik ein Monopol. Aber hoffentlich nicht mehr lange.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×