Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.02.2002

14:01 Uhr

Talsohle bald durchschritten

Eichel sieht Trendwende bei Konjunktur

Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) sieht Zeichen für eine Trendwende bei der Konjunktur.

dpa FRANKFURT/MAIN. "Wir haben den Aufschwung vor uns", sagte Eichel am Freitag in Frankfurt bei der Eröffnung der größten Konsumgütermesse der Welt, der "Ambiente". Die konjunkturelle Talsohle werde bald durchschritten sein. "Die fundamentalen Daten sind gut."

Es gebe bereits einen Anstieg bei den Auftragseingängen, der Ölpreis sei niedrig und die Inflationsrate relativ gering. Dies stärke die Kaufkraft der privaten Verbraucher. Zudem spürten diese jetzt die Auswirkungen der Steuerreform. Für 2003 verwies Eichel auf Prognosen der EU-Kommission und der Organisation für Wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (OECD) für ein Wirtschaftswachstum in Deutschland von rund drei Prozent.

Bei der "Ambiente" präsentieren rund 4 900 Aussteller aus 85 Ländern bis Dienstag (19.2.) Neuheiten bei Küchenzubehör, Möbeln, Schmuck oder Geschenkartikeln. Die krisengeschüttelte Branche erhofft sich von der Messe ein Aufbruchsignal. 2001 hatte die Konsumgüterindustrie zum Teil massive Einbußen verzeichnet. Die Veranstalter erwarten rund 140 000 Fachbesucher, rund 10 000 weniger als im Vorjahr.

Neue Produkte

Die Aussteller überbieten sich mit neuen Produkten, die die Kunden künftig wieder zum Kauf in die Läden locken sollen. Dabei gibt es einen Trend zu mehr Luxus und Skurrilem: Präsentiert werden Neuheiten wie Radiowecker zum Selbstbesprechen, Postkarten, auf die Kondome geklebt sind, aber auch sündhaft teures Porzellan-Geschirr und angeblich bruchsichere Weingläser.

Die Zahl der ausländischen Aussteller hat weiter zugenommen - mehr als jeder zweite Aussteller kommt aus dem Ausland. Dagegen sind aus dem Inland weniger Firmen als im Vorjahr auf der "Ambiente" vertreten. Grund sind Pleiten und Firmen-Zusammenschlüsse in der Branche.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×