Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.02.2002

12:54 Uhr

Tarife für Autoversicherung sollen rund zwölf Prozent unter dem Marktdurchschnitt liegen

Direct Line kündigt Preiskampf an

Dem Preiskrieg um Flugtickets in Deutschland könnte der Kampf um die Autoversicherungskunden folgen: Europas größter Direktversicherer, Direct Line, will den deutschen Markt erobern.

wiwo/ap BERLIN. Die "Welt am Sonntag" berichtete, das britische Unternehmen plane eine "Revolution". Direct-Line-Geschäftsführer Deutschland, Philipp Etchells, sagte der Zeitung: "Bis 2005 wollen wir über 500 000 Kfz-Policen abschließen." Der Anreiz für die Kunden soll in Tarifen bestehen, die rund zwölf Prozent unter dem Marktdurchschnitt liegen. Mit gutem Service und niedrigen Preisen sollten die deutschen Kunden überzeugt werden. "Über 200 Partnerwerkstätten reparieren nicht nur, sondern reinigen auch das Fahrzeug im Schadensfall. Bei Sondertarifen wie dem Zweitwagentarif liegt der Versicherer bis zu 60 % unter den Preisen der Wettbewerber".

Möglich sei diese niedrigen Tarife durch den Wegfall von Außendienst-Mitarbeitern. Die Kunden würden durch ein Call-Center mit 200 Festangestellten betreut.

In Großbritannien fahre Direct Line mit seinem Konzept bereits auf der Überholspur. Seit der Gründung 1985 sei das Tochterunternehmen der Royal Bank of Scotland mit mehr als vier Millionen Kfz-Kunden und 9 000 Mitarbeitern heute Europas größter Direktversicherer. Das Unternehmen ist zudem in Italien, Spanien und Japan präsent. Bereits im Oktober 2001 übernahmen die Briten die deutsche Tochter des US-Direktversicherers All State und hat dadurch in Deutschland bereits 150 000 Policen im Bestand.

Laut "Welt am Sonntag" ist die Versicherungsbranche in Deutschland skeptisch, ob Direct Line erfolgreich sein wird. "Deutsche Kunden sind traditionsbewusst und schließen immer noch am häufigsten Policen bei einem Vertreter ihres Vertrauens ab", zitiert die Zeitung Klaus Brandenstein vom Gesamtverband der Versicherungswirtschaft. Marktführer Allianz sehe dem Start der Briten gelassen entgegen. Die Kfz-Versicherung sei ein sehr erklärungsbedürftiges Produkt, die Kunden legten großen Wert auf Beratung, so ein Sprecher.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×