Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.03.2003

15:38 Uhr

Tatwaffe war ein G3-Gewehr

Mutmaßlicher Djindjic-Attentäter festgenommen

Die serbische Polizei hat nach offiziellen Angaben den mutmaßlichen Mörder des serbischen Ministerpräsidenten Zoran Djindjic festgenommen.

Zvezdan Jovanovic_mutmaßlicher Djindjic-Attentäter. Foto: dpa

Zvezdan Jovanovic_mutmaßlicher Djindjic-Attentäter. Foto: dpa

rtr BELGRAD. Es handle sich um Zvezdan Jovanovic, einen stellvertretenden Kommandanten der Polizei-Sondereinheit JSO, die in den 90er Jahren im Balkankrieg gekämpft hat, teilte die Regierung am Dienstag mit. "Er ist gestern festgenommen worden, und er befindet sich in polizeilichem Gewahrsam", sagte Djindjics Nachfolger, der neue Ministerpräsident Zoran Zivkovic, bei einer Pressekonferenz in Belgrad.

Der ehemalige Chef der Sondereinheit JSO, Milorad Lukovic, der bereits kurz nach dem Attentat als einer der Hauptverdächtigen genannt worden war, befindet sich Polizeiangaben zufolge noch auf freiem Fuß.Die Polizei habe auch das Gewehr gefunden, das sie als Mordwaffe vermute, sagte Zivkovic weiter. Auch ein anderes Mitglied der JSO sei wegen des Verdachts, an der Ermordung Djindjics beteiligt gewesen zu sein, festgenommen worden. Der Kommandant der Spezialeinheit sei zudem abgelöst und von der Polizei verhört worden, sagte Zivkovic weiter.

Djindjic, der beim Sturz des damaligen jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic im Jahr 2000 eine wesentliche Rolle gespielt hatte, war am 12. März in Belgrad erschossen worden. Die Regierung macht ein Belgrader Verbrechersyndikat für den Mord verantwortlich. Den Auftraggebern werden Verbindungen zu Beamten des Staatssicherheitsdienstes aus der Milosevic-Ära nachgesagt.

Der 42-jährige Zivkovic hat angekündigt, den pro-westlichen Kurs von Djindjic fortzusetzen. Die Wahl des ehemaligen jugoslawischen Innenministers zum serbischen Ministerpräsidenten dämpfte die Befürchtungen, in der Balkanrepublik könne es zu einem Machtvakuum kommen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×