Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2005

10:35 Uhr

440 000 Neukunden im Weihnachtsgeschäft

E-Plus baut Markt-Position aus

Der Mobilfunkbetreiber E-Plus hat seine Position als Nummer drei im deutschen Handymarkt hinter T-Mobile und Vodafone ausgebaut. Im vierten Quartal 2004 wurden rund 440 000 neue Kunden gewonnen.

HB DÜSSELDORF. Die deutsche Mobilfunk-Tochter des niederländischen Telekom-Konzerns KPN teilte am Dienstag in Düsseldorf mit, sie habe ihren Kundenstamm in Deutschland auf mehr als 9,5 Mill. Nutzer gesteigert und damit ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Im Weihnachtsquartal seien überproportional viele Neukunden mit Laufzeitverträgen gewonnen worden, die gewöhnlich höhere Umsätze mit ihren Handys erzeugen als Handy-Nutzer mit Guthabenkarten. E-Plus rangiere damit weiter vor dem kleineren Konkurrenten O2 und hinter Marktführer T-Mobile und Vodafone.

Das vierte Quartal ist bei den Mobilfunkfirmen wegen des Weihnachtsgeschäfts und begleitenden Werbeaktionen traditionell stark. Im dritten Quartal hatte E-Plus einen Kundenzuwachs von 349 000 Nutzern verzeichnet und die für das Jahresende 2004 angepeilte Marke von neun Mill. Kunden schon überschritten. Der Anteil der Vertragskunden am gesamten Neukundengeschäft lag im dritten Quartal bei rund 70 %, die Vertragskundenquote im vierten Quartal nannte E-Plus nicht.

Angesichts des sich der Sättigung nähernden Mobilfunkmarkts versuchen die Netzbetreiber seit längerem, Kunden für Verträge mit fester Laufzeit zu gewinnen, um dadurch höhere Einnahmen zu generieren. Die übrigen vier deutschen Mobilfunknetzbetreiber werden ihre zum Jahresende 2004 erreichten Kundenzahlen in den nächsten Wochen bekannt geben. Marktführer T-Mobile zählte Ende September 27,4 Mill. Kunden, der kleinste Anbieter O2 kam auf rund 6,7 Mill. Nutzer.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×