Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2014

09:47 Uhr

Biegsames LG-Handy

G-Flex kommt im Februar

Mit dem G-Flex bringt LG im Februar ein Smartphone im gebogenen Gehäuse auf den Markt. Die Form des Bananen-Smartphones soll das Telefonieren erleichtern. Das gebogene Gehäuse ist aber nur ein Zwischenschritt.

Die ungewöhnliche Form des LG G Flex soll das Telefonieren erleichtern. AFP

Die ungewöhnliche Form des LG G Flex soll das Telefonieren erleichtern.

Der südkoreanische Smartphone-Hersteller LG Electronics will sein erstes Handy mit gebogenem Bildschirm ab Februar in Deutschland verkaufen. Das G-Flex sei ab kommendem Monat in rund 20 europäischen Ländern zu haben, teilte der Konzern am Dienstag in Seoul mit. Angaben zum Preis machte der weltweit viertgrößte Handy-Hersteller nicht. In Südkorea und anderen asiatischen Ländern ist das G-Flex bereits seit dem Herbst erhältlich, in den USA soll es Ende März auf den Markt kommen.

Mit seiner leichten Krümmung soll das Telefon laut LG „den Gesichtskonturen folgen“. Außerdem ist es nach Angaben des Unternehmens etwas biegsam, so dass es einen gewissen Druck und leichte Erschütterungen besser aushalte, falls es aus niedriger Höhe zu Boden falle.

Das Unternehmen hatte das neue Smartphone im Oktober vorgestellt – kurz nachdem der große Konkurrent Samsung sein gebogenes Android-Smartphone Galaxy Round präsentiert hatte. Gebogene Bildschirme werden von Experten als ein Schritt auf dem Weg zu flexibel biegsamen oder rollbaren Displays gesehen.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×