Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2007

15:45 Uhr

Billigtochter

E-Plus übernimmt Simyo komplett

Der Mobilfunkanbieter E-Plus hat seine Billigtochter Simyo vollständig übernommen. Das Management-Team um Simyo-Chef Rolf Hansen habe seine Beteiligung von zehn Prozent an den Mehrheitsaktionär veräußert, teilte E-Plus am am Mittwoch in Düsseldorf mit.

Billigmarke Simyo dpa

Die Billigmarke Simyo gehört komplett E-Plus.

dpa DÜSSELDORF. Simyo ist neben der Marke Base einer der wichtigsten Treiber für die Kundenentwicklung von E-Plus. Die Führung von Simyo bleibt auch nach dem Verkauf ihrer Anteile an Bord. Mit Dreijahres-Verträgen sei Management-Team langfristig an Simyo gebunden, sagte Hansen der dpa-AFX. Der Verkauf sei "einvernehmlich vereinbart worden". E-Plus ist wiederum eine Tochter des niederländischen KPN-Konzerns.

Simyo war Mitte 2005 gegründet worden und hatte mit günstigen Tarifen die Wettbewerber unter Druck gesetzt. Auch im laufenden Jahr will der Anbieter aggressiv expandieren. "Wir wollen unsere Marktposition halten oder sogar weiter ausbauen", sagte Hansen. Zu Kundenzahlen machte er keine Angaben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×