Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.06.2017

12:19 Uhr

Wolfgang Mayrhuber vor Abschied

Chefwechsel im Lufthansa-Aufsichtsrat steht bevor

Wolfgang Mayrhuber könnte noch in diesem Jahr sein Amt als Aufsichtsratschef der Lufthansa abgeben. Als möglicher Nachfolger auf dem Posten des obersten Kontrolleurs gilt Karl-Ludwig Kley.

Der Aufsichtsratschef könnte aus gesundheitlichen Gründen sein Amt schon im Herbst abgeben. Reuters

Wolfgang Mayrhuber

Der Aufsichtsratschef könnte aus gesundheitlichen Gründen sein Amt schon im Herbst abgeben.

Düsseldorf, FrankfurtBei der Lufthansa steht einem Bericht zufolge noch in diesem Jahr ein Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrates an. Als Nachfolger von Chefkontrolleur Wolfgang Mayrhuber wird laut „Wirtschaftswoche“ der ehemalige Lufthansa-Finanzvorstand und frühere Merck-Chef Karl-Ludwig Kley gehandelt, der seit 2013 im Aufsichtsrat von Europas größter Fluggesellschaft sitzt.

„Wolfgang Mayrhuber wird schon im Herbst und möglicherweise sogar schon im September sein Amt niederlegen“, zitiert das Magazin am Mittwoch eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Grund des vorzeitigen Wechsels seien gesundheitliche Gründe, schreibt das Blatt. Ein Konzernsprecher wollte den Bericht nicht kommentieren.

Fraport-Streit: Lufthansa macht den Abflug nach München

Fraport-Streit

Lufthansa macht den Abflug nach München

Die Lufthansa zieht Konsequenzen aus dem Gebührenstreit mit dem Flughafenbetreiber Fraport. Ein Teil der A380-Flotte wird von Frankfurt nach München verlagert. Stecken zu hohe Kosten oder verletzte Eitelkeit dahinter?

Der frühere Lufthansa-Vorstandschef Mayrhuber steht seit 2013 an der Spitze des Aufsichtsrats. Planmäßig soll der 70-Jährige diese Funktion bis zur Hauptversammlung 2018 ausüben. Der mögliche Nachfolger Kley war von 1998 bis 2006 Finanzvorstand des Konzerns. Von 2007 bis 2016 leitete der Manager den Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck. Als „eher sachlicher Mensch“ sei er eine „gute Ergänzung zum leidenschaftlichen Konzernchef Carsten Spohr“, sagte ein Lufthansa-Insider der „Wirtschaftswoche“.

Kley (66) wird in Medien immer mal wieder als möglicher Nachfolger Mayrhubers gehandelt. Vor rund eineinhalb Jahren hatte der promovierte Jurist in einem Interview Interesse an dem Posten des Lufthansa-Chefkontrolleurs bekundet. „Würde ich gefragt, wäre es mir eine Ehre, Ja zu sagen“, sagte Kley im Dezember 2015 dem „Manager Magazin“. Seine Bereitschaft erkläre er „in dem vollen Bewusstsein der riesigen Aufgabe, diese Ikone der deutschen Wirtschaft zu stärken“.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×