Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.11.2013

13:46 Uhr

Datenbrille für Autofahrer

Nissan zeigt Google-Glass-Alternative

VonAdele Moser
Quelle:Spotpress

Eine Brille sorgt in der Regel für besseren Durchblick. Informativer könnte sie jetzt mit dem Gestell eines Automobilherstellers werden. Ein erstes Konzept wird jetzt in Tokio gezeigt.

Nissan zeigt Google-Glass-Alternative - Datenbrille für Autofahrer Youtube Screenshot

Nissan zeigt eine Alternative zu Google Glass, speziell entwickelt für Autofahrer.

Neben dem futuristischen Prototypen „Blade Glider“ kündigt Nissan mit einem Video die Präsentation einer Datenbrille auf der Tokio Motor Show (22. November bis 2. Dezember) an. Was die sogenannte „3E“ kann, verraten weder Film noch Hersteller. Orientiert sie sich jedoch an der Google Glass, werden dem Autofahrer künftig wichtige Fahrzeuginformationen direkt ins Blickfeld projiziert.

Düster und dunkel wirkt der kurze Einblick, den man über das Internet-Videoportal „Youtube“ über die Nissan-Brille erhält. Eigentlich ist es auch keine richtige Brille, sondern eher eine Art interaktives Monokel. Laut Medienberichten soll man damit im Internet surfen und Nachrichten senden können.

Ähnlich wie das auf der diesjährigen IAA in Frankfurt vorgestellte Nismo Watch Concept, könnte auch Nissans Idee den Fahrer beispielsweise über durchschnittliche Geschwindigkeit oder den Kraftstoffverbrauch informieren. Dieser kann sich außerdem mit sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Instragram verbinden lassen oder Fotos schießen.

Bereits im kommenden Jahr soll die Brille von Google für unter 300 Euro erhältlich sein. Noch ist unklar, ob Nissan in Tokio lediglich eine Fingerübung zeigt, oder ob die „3E“ in Serie geht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×