Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.09.2012

18:24 Uhr

Datentechnik-Patent

Samsung will gegen Apples LTE-iPhone klagen

Kommt jetzt Samsungs Rache? Im eskalierenden Patentstreit wägen sich die Südkoreaner mit einem neuen Trumpf in der Hand. Er heißt LTE und soll angeblich in Apples neuem iPhone stecken. Das Patent an LTE besitzt Samsung.

Apples iPhone und Samsungs Galaxy-Handy: Der Kampf geht weiter. Reuters

Apples iPhone und Samsungs Galaxy-Handy: Der Kampf geht weiter.

Seoul/BerlinSamsung will den Patentkrieg gegen Apple mit der Vorstellung des nächsten iPhone eskalieren lassen. Der südkoreanische Konzern werde dabei seine Patente auf den schnellen LTE-Datenfunk einsetzen, wie ein Samsung-Manager am Montag der „Korea Times“ sagte. Nach jüngsten Medienberichten will Apple sein nächstes iPhone für den Datenturbo fit machen. Das neue iPhone wird voraussichtlich am Mittwoch vorgestellt.

Samsung Electronics habe beschlossen, sofortige rechtliche Schritte gegen Apple einzuleiten, sagte ein Manager der Zeitung. „Die Länder in Europa und sogar die USA - Apples Heimatmarkt - sind unsere vorrangigen Ziele.“ Samsung hatte bereits zuvor mit Klagen gedroht, falls das neue iPhone LTE unterstützen sollte.

Milliarden-Sieg für Apple im Patentstreit mit Samsung

Video: Milliarden-Sieg für Apple im Patentstreit mit Samsung

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Apple hatte Samsung vor wenigen Wochen eine verheerende Niederlage in einem Patentprozess in Kalifornien zugefügt. Die Geschworenen befanden, dass mehrere Geräte der Südkoreaner Apple-Patente verletzen, und dem iPhone-Entwickler mindestens 1,05 Milliarden Dollar Schadenersatz zugesprochen. Im Nachgang weitete Apple eine andere Klage auch auf Samsungs aktuelles Spitzen-Smartphone Galaxy S3 aus, den schärfsten Rivalen für das kommende iPhone-Modell.

Von

dpa

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

RenatoMitra

10.09.2012, 19:26 Uhr

Eine entscheidende Information fehlt dem Artikel... Apple besitzt nicht weniger als 434 (vierhundertvierunddreissig) LTE-Patente. Da müssen die Anwälte von Samsung ganz schön tief graben um Apple vor den Richter zerren zu können. Ich vermute in der Meldung bloss, dass Samsung den Aktienkurs von Apple schwächen wollte.

Account gelöscht!

10.09.2012, 22:08 Uhr

Das hört sich alles sehr gut an. Tja, Asiaten schleift man nicht ungestraft am Nasenring durch die öffentliche Arean. Bei Gesichtsverlust verstehen die Kollegen aus Korea keinen Spass. Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Nokia/Microsoft.

Rainer205

11.09.2012, 09:14 Uhr

"Apple besitzt nicht weniger als 434 LTE-Patente"
Und tauch dennoch in keiner LTE Patent Statistik auf?

Kleiner Tipp: einfach mal unter Google/ Bilder nach LTE Patente suchen.

Aber vieleicht hat Apple ja ein Patent auf abgerundete Ecken im T von LTE.

Ich denke der Stern Apple wird sich auf lang oder kurz als Sternschnuppe herrausstellen. Auch diese Blase wird Platzen.
Übrig bleibt dann ein ganz normaler IT Konzern.
Und sehr viel Anleger mit hohen verlusten.
Ach ja, und natürlich ein paar Junger mit verweiten Augen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×