Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.03.2011

16:00 Uhr

Klima-Orakel

"Wann war die Antarktis völlig eisfrei?"

Leser fragen - Klima-Experten antworten: "Wann war die Antarktis das letzte Mal völlig eisfrei? Und gab es dort in den letzten 20.000 Jahren sprunghafte Temperaturanstiege?", fragt Helmuth Hartwig aus Soest. Dirk Notz vom Max-Planck-Institut für Meteorologie antwortet ihm.

Ein riesiger Eisberg treibt in der Atka-Bucht in der Antarktis. Die Antarktis war nach heutigem Kenntnisstand vor 34 Millionen Jahren das letzte Mal eisfrei. Quelle: dpa

Ein riesiger Eisberg treibt in der Atka-Bucht in der Antarktis. Die Antarktis war nach heutigem Kenntnisstand vor 34 Millionen Jahren das letzte Mal eisfrei.

Die Antarktis war nach heutigem Kenntnisstand vor 34 Millionen Jahren das letzte Mal eisfrei. Damals bildeten sich im sogenannten Gamburzew-Gebirge in der Ostantarktis erste Gebirgsgletscher, die den Anfang des Antarktischen Inlandeises bildeten. Heute liegt dieses Gebirge tief unter dem Antarktischen Inlandeis begraben. Im Gegensatz zur Ostantarktis war das deutlich dünnere Inlandeis in der Westantarktis vermutlich zuletzt vor knapp drei Millionen Jahren größtenteils abgeschmolzen, als die globale Mitteltemperatur etwa 1 bis 2 Grad Celsius über den heutigen Werten lag.

Wirklich sprunghafte Temperaturanstiege, wie sie z. B. aus Grönländischen Eiskernen abgeleitet werden konnten, wurden für die letzten 20.000 Jahre in der Antarktis bisher nur sehr regional nachgewiesen. Diese schnellen, regionalen Erwärmungsereignisse sind vermutlich vor allem durch die Verlagerung von Windsystemen verursacht worden.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

VIP

25.03.2011, 00:56 Uhr

Greenland had farms growing wheat and cattle only 1000 years ago. There is convicing and basic evidence of that, many of the farm structures are still there. So much for the global warming propaganda.

CharlyW.

05.08.2011, 16:55 Uhr

Das Eis nimmt seit Jahren zu, aber das wird einfach ignoriert! In den 60er Jahren sind schon U-boote am Pol aufgetaucht, es gibt Fotos davon. Da konnte nicht viel Eis da gewesen sein.
Soviel zum Wahrheitsgehalt der Aussage des "Klimaforschers".
Denen kann man nichts mehr glauben!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×