Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2012

14:30 Uhr

Klima-Orakel

Wie lässt sich Öko-Energie speichern?

Leser fragen, Klimaexperten antworten. Diesmal will Hendrik Falkenstein, Auerbach wissen: „Gibt es schon ausgereifte Energiespeicher für Erneuerbare Energien?“ Die Pressestelle des Umweltbundesamts antwortet ihm.

Luftaufnahme des Oberbeckens des Pumpspeicherwerks Goldisthal im Kreis Sonneberg. Mit dem Stausee lässt sich Energie speichern. dpa

Luftaufnahme des Oberbeckens des Pumpspeicherwerks Goldisthal im Kreis Sonneberg. Mit dem Stausee lässt sich Energie speichern.

Die Möglichkeiten, Energie zu speichern sind vielfältig. Im Folgenden finden sich einige beispielhaft genannte Techniken:

Pumpspeicherkraftwerke: Pumpspeicherkraftwerke sind elektrische Speicher und besitzen die Fähigkeit, sowohl Energie aufzunehmen als auch abzugeben. Sie dienen vorwiegend der Regelung des Stromnetzes. Moderne Anlagen erreichen einen Speicherwirkungsgrad von über 80 Prozent. Im Bereich der Speichertechnologie gelten Pumpspeicherkraftwerke aufgrund des hohen Wirkungsgrades am ausgereiftesten.

Unterirdische Speicher: Es existieren unterschiedliche Arten von Untergrundspeichern. Zur Speicherung von Windenergie beispielsweise bieten sich unterirdische Kavernen insbesondere in Salzstöcken als Druckluftspeicher an. Die potenziellen Speicherorte befinden sich in Deutschland größtenteils in Küstennähe und damit in der Nähe von Offshore-Windparks. Die Anlagen werden mit einem Wirkungsgrad von zirka 50 Prozentbetrieben.

Wärmespeicher: Die Speicherung der Energie aus solarthermischen Anlagen erfolgt in der Regel in Warmwasserspeichern. Es wird zwischen saisonalen Speichern und Kurzzeitspeichern unterschieden. Für die saisonale Wärmespeicherung, das heißt eine Speicherung über mehrere Monate, werden großvolumige Warmwasserspeicher verwendet, die in den Erdboden eingelassen sind. Kurzzeitspeicher (Speicherung über wenige Tage) sind die Klassiker unter den Warmwasserspeichern, die millionenfach in privaten Haushalten zum Einsatz kommen.

Das Klima-Orakel erscheint in Zusammenarbeit von Handelsblatt Online und der vom Bundesumweltministerium geförderten Initiative Klima sucht Schutz.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

karlosdallos

21.01.2012, 19:32 Uhr

Kondensatoren und Indiuktivitäten sind Speicher für Elektrische Energie.

Pumspeicherwerke sind Wasser-Mengen-Speicher,
die Potentielle Energie speichern.

mein Gott ne ?!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×