Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2005

07:45 Uhr

Forschung + Medizin

Abspecken nach dem Fest - Durchhalten ist das größte Problem

Durchhalten ist die größte Herausforderung für all jene Diätwilligen, die während der Festtage ein paar Pfunde zugelegt haben und nun wieder loswerden wollen.

dpa CHICAGO. Durchhalten ist die größte Herausforderung für all jene Diätwilligen, die während der Festtage ein paar Pfunde zugelegt haben und nun wieder loswerden wollen.

Verschiedene Schlankheitskuren können zum Erfolg führen, ermittelten US-Forscher in einem Vergleich von vier Diätplänen bei insgesamt 160 Teilnehmern. Voraussetzung allerdings ist, dass sie wirklich eingehalten werden.

Nur die Hälfte bis höchstens 65 Prozent der Teilnehmer befolgten jedoch auf Dauer die ihnen zugewiesenen Pläne, berichten Michael Dansinger von der Tufts Universität in Cambridge bei Boston und Kollegen im US-Ärztemagazin „Jama“ (Bd. 293, S. 43) vom Mittwoch. Das Team verordnete den Männern und Frauen im Alter von 22 bis 70 Jahren entweder eine Teilnahme bei den Weight Watchers, eine Atkins-Diät oder zwei andere Schlankheitskuren, die Zucker und Mehl (Zone-Diät) sowie Fett (Ornish-Diät) ausschließen.

Nach einem Jahr hatten die Teilnehmer der fettreichen Atkins-Diät im Schnitt zwei Kilogramm abgespeckt. Die Weight-Watchers-Diät befreite ihre Anhänger im Schnitt von drei Kilogramm. Wer Zucker, weißes Mehl, Brot und Kuchen strich, nahm mit dieser Zone-Diät 3,2 Kilogramm ab. Und jene, die nach der Vorschrift des Kardiologen Dean Ornish jede Art Fett einsparten, brachten am Ende 3,3 Kilogramm weniger auf die Wage. Fazit: Mehr als auf die Art der Diät kommt es aufs Durchhalten an.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×