Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2011

03:19 Uhr

Brustkrebsmedikament

FDA gegen Verwendung von Roche-Medikament Avastin

Die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA hat das Brustkrebsmittel Avastin des Schweizer Pharmakonzerns Roche als wirkungslos bezeichnet. Für Roche steht der Umsatz auf dem Spiel.

Die US-Behörde FDA hat das Brustkrebsmedikament Avastin von Roche als nicht effektiv eingestuft. Quelle: Reuters

Die US-Behörde FDA hat das Brustkrebsmedikament Avastin von Roche als nicht effektiv eingestuft.

WashingtonEin Ausschuss der US-Gesundheitsbehörde FDA hat sich zum zweiten Mal gegen die Verwendung des Medikaments Avastin bei der Behandlung von Brustkrebs ausgesprochen. Einstimmig kamen die sechs FDA-Berater am Mittwoch zu dem Schluss, dass Avastin wirkungslos und nicht sicher sei und die Zulassung zur Brustkrebsbehandlung entzogen werden sollte.

Zum selben Entscheid kam das Gremium bereits vor weniger als einem Jahr. Die Abstimmung ist allerdings nicht bindend. Die endgültige Entscheidung trifft FDA-Kommissarin Margaret Hamburg irgendwann nach dem 28. Juli.

Die FDA hatte bereits im Dezember Schritte eingeleitet, die Avastin-Zulassung für die Brustkrebsbehandlung zu entziehen, doch der Hersteller des Medikaments, der Pharmakonzern Roche, hatte eine zweite Anhörung in diesem Fall gefordert. Die FDA hatte Avastin im Jahr 2008 auf der Grundlage von Tests im Frühstadium in einem beschleunigten Verfahren zugelassen unter der Bedingung, dass in späteren Studien eine verlängerte Lebenserwartung der Patienten nachgewiesen wird.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×