Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.12.2014

21:23 Uhr

DNA-Entdecker Watson

Nobelpreismedaille für 3,8 Millionen Euro versteigert

Die Nobelpreismedaille des Mitentdeckers der DNA-Doppelhelixstruktur, James Watson, hat den Besitzer für 3,85 Millionen Euro gewechselt. Der 86-jährige Amerikaner will das Geld aber nicht für sich alleine behalten.

James Watson zählt zu den bekanntesten Wissenschaftler des 20. Jahrhunderts. Den Nobelpreis erhielt er und zwei andere Forscher im Jahre 1962 für die Entdeckung der DNA. AFP

James Watson zählt zu den bekanntesten Wissenschaftler des 20. Jahrhunderts. Den Nobelpreis erhielt er und zwei andere Forscher im Jahre 1962 für die Entdeckung der DNA.

Die Nobelpreismedaille des Amerikaners James Watson ist in New York für 3,85 Millionen Euro versteigert worden. Als Mitentdecker der Doppelhelixstruktur der DNA zählt der Molekularbiologe zu den größten Wissenschaftlern des 20. Jahrhunderts.

Der Käufer blieb auf eigenen Wunsch anonym, teilte das Auktionshaus Christie's mit. Neben der Goldmedaille für den Nobelpreis für Medizin bot Watson (86) auch zwei Manuskripte von Reden an, die er bei der Annahme des höchsten Forscherpreises im Dezember 1962 gehalten hatte.

Der Gesamterlös der Versteigerung am späten Donnerstag lag bei 4,35 Millionen Euro, hieß es bei Christie's. Das Geld will Watson zum Teil für die Forschung stiften.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×