Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.12.2014

09:22 Uhr

Ebola-Fall in Schottland

Mitreisende von Ebola-Patientin gesucht

Britische Behörden sind auf der Suche nach 71 Personen, die Kontakt zu einer Ebola-Patientin aus Schottland gehabt haben könnten. Die Frau war am Montag von einem Hilfseinsatz in ihre Heimat zurückgekehrt.

In diesem Krankenhaus im schottischen Glasgow kämpfen Ärzte um das Leben der an Ebola erkrankten Patientin. dpa

In diesem Krankenhaus im schottischen Glasgow kämpfen Ärzte um das Leben der an Ebola erkrankten Patientin.

LondonBritische Behörden suchen 71 Menschen, die gemeinsam mit einer Ebola-Patientin von London nach Glasgow in Schottland geflogen sind. Auch Reisende, die auf einem Flug von Casablanca in Marokko nach London nahe der Erkrankten saßen, sollen kontaktiert werden.

Das Ansteckungsrisiko sei aber sehr gering, betonen die Gesundheitsexperten. Die Frau war nach einem Ebola-Hilfseinsatz für Save the Children in Westafrika selbst krank geworden. Sie war am Sonntagabend aus Sierra Leone zurück nach Großbritannien gekommen und ist seit Montagmorgen in ärztlicher Behandlung.

Am Dienstagmorgen wurde sie aus einem Krankenhaus in Glasgow Richtung London geflogen. Die Patientin soll auf der selben spezialisierten Station eines Londoner Krankenhauses behandelt werden, in dem auch der mit Ebola infizierte britische Krankenpfleger William Pooley behandelt und geheilt worden war.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×