Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.04.2014

08:11 Uhr

Exoplanet entdeckt

Ein erdgroßer Planet in bewohnbarer Zone

Auf der Suche nach einer zweiten Erde haben Forscher einen Planeten entdeckt, der mit unserer Erde einiges gemein hat. Leben fanden die Wissenschaftler dort zwar nicht, aber eine wichtige Voraussetzung dafür.

Die Illustration zeigt eine mögliche Oberfläche des erdgroßen Planeten mit der Katalognummer Kepler-186f. Der Planet gehört zu einem rund 490 Lichtjahre entfernten Sonnensystem. dpa

Die Illustration zeigt eine mögliche Oberfläche des erdgroßen Planeten mit der Katalognummer Kepler-186f. Der Planet gehört zu einem rund 490 Lichtjahre entfernten Sonnensystem.

BerlinMit Hilfe des Kepler-Weltraumteleskops haben Wissenschaftler eines internationalen Forscherteams einen etwa erdgroßen Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt. Möglicherweise gibt es auf der fernen Welt sogar flüssiges Wasser – eine der Voraussetzungen für die Entstehung von Leben, wie wir es kennen.

Wie die Forscher in der aktuellen Ausgabe des US-Fachmagazins „Science" berichteten, befindet sich der Exoplanet mit der Bezeichnung Kepler 186-f in der sogenannten habitablen Zone seines Sterns. So nennen die Wissenschaftler den Entfernungsbereich um eine Sonne, in dem Wasser dauerhaft flüssig bleiben kann.

Der erdgroße Planet mit der Katalognummer Kepler-186f gehört zu einem rund 490 Lichtjahre entfernten Sonnensystem und ist der äußerste von fünf Planeten, die das Weltraumteleskop dort erspäht hat. Den Daten zufolge hat der Planet Kepler-186f einen nur etwa zehn Prozent größeren Durchmesser als die Erde.

„Dies ist der erste eindeutig erdgroße Planet, der in der bewohnbaren Zone eines anderen Sterns gefunden wurde“, so Elisa Quintana vom Seti-Institut am Ames Research Center der Nasa. Hinweise auf Wasser oder gar Leben haben die Forscher bei dem fernen Planeten aber nicht entdeckt.

Tatsächlich umkreisen von den rund 1800 bislang entdeckten Planeten außerhalb unseres Sonnensystems nur etwa 20 ihr Zentralgestirn innerhalb der habitablen Zone. Diese sind jedoch alle deutlich größer als die Erde, so dass sich nicht klar entscheiden lässt, ob es sich um Gesteins- oder Gasplaneten handelt. Leben dürfte nach allgemeiner Auffassung nur auf Gesteinsplaneten möglich sein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×