Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2005

08:35 Uhr

Forschung + Medizin

Fünf Tote durch Vogelgrippe in Vietnam

Die Zahl der Toten durch den jüngsten Ausbruch der Vogelgrippe in Vietnam ist auf fünf gestiegen. Die Gesundheitsbehörden bestätigten am Donnerstag, dass eine 18-Jährige in der Stadt Can Tho an der Viruskrankheit gestorben ist.

Hühnermarkt in Vietnam

Hühner auf einem Markt der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi (Symbolbild).

dpa HANOI. Die Zahl der Toten durch den jüngsten Ausbruch der Vogelgrippe in Vietnam ist auf fünf gestiegen. Die Gesundheitsbehörden bestätigten am Donnerstag, dass eine 18-Jährige in der Stadt Can Tho an der Viruskrankheit gestorben ist.

Wenig später meldeten staatliche Medien den Tod einer 35-jährigen Frau in einer Spezialklinik für Tropenkrankheiten in Ho-Tschi-Minh-Stadt. Bei zwei weiteren Menschen, einem 65-jährigen und einer 18-Jährigen, wurde eine Infektion mit dem Vogelgrippe-Virus nachgewiesen.

Die fünf Todesfälle haben sich innerhalb der vergangenen drei Wochen ereignet. Alle Opfer hatten Kontakt mit Haushühnern. Seit Ende 2003 ist die Zahl der Vogelgrippe-Toten in Vietnam damit auf 25 gestiegen. Mehr als 100 000 Hühner in dem asiatischen Land sind in den letzten Wochen an der Infektion eingegangen oder wurden getötet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×