Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2005

11:10 Uhr

Forschung + Medizin

Grippevirus breitet sich im Süden Deutschlands aus

Das Grippevirus breitet sich vor allem im Süden Deutschlands weiter aus. Ob die leichte Zunahme der Viruszirkulation bereits auf eine Grippewelle hindeute, sei jedoch offen, sagte Andrea Grüber von der Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) in Marburg.

Grippeschutzimpfung

Schutzimpfung gegen Grippe (Archivbild).

dpa MARBURG. Das Grippevirus breitet sich vor allem im Süden Deutschlands weiter aus. Ob die leichte Zunahme der Viruszirkulation bereits auf eine Grippewelle hindeute, sei jedoch offen, sagte Andrea Grüber von der Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) in Marburg.

In den vergangenen Jahren habe die Grippe Deutschland häufig erst im Februar erfasst. „Bisher haben wir nach wie vor nur sporadische Virusnachweise“, berichtete Grüber. Für Menschen über 60 Jahre und chronisch Kranke sei es aber höchste Zeit für eine Impfung.

Besonders Kinder und Jugendliche haben den Daten der AGI zufolge wegen Atemwegserkrankungen häufiger den Arzt aufgesucht. In Europa dagegen hat die Influenza bereits Fuß gefasst: Spanien werde derzeit von einer sehr starken Grippewelle überrollt, sagte Grüber. Auch Portugal, Italien und die Schweiz hätten einen steilen Anstieg der Erkrankungszahlen gemeldet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×