Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.03.2006

11:00 Uhr

Hintergrund

Verlauf der Sonnenfinsternis über Deutschland

Von Europa aus ist die totale Sonnenfinsternis über Afrika und Zentralasien am 29. März 2006 nur partiell sichtbar. Die Sonnenscheibe wird hier nur teilweise vom Mond verdeckt.

HB STUTTGART. In Deutschland liegt dieser Bedeckungsgrad zwischen 23 Prozent in Emden und 37 Prozent in Görlitz. Nachfolgend Zeiten (Mitteleuropäische Sommerzeit, MESZ) und Bedeckungsgrade für verschiedene deutsche Orte. Experten warnen vor Erblindungsgefahr bei ungeschütztem Blick in die Sonne!

SONNENFINSTERNIS VOM 29. MÄRZ 2006
OrtBeginnHöhepunktEndemaximale Bedeckung
Berlin11.50 Uhr12.49 Uhr13.47 Uhr32 Prozent
Chemnitz11.47 Uhr12.47 Uhr13.47 Uhr35 Prozent
Emden11.50 Uhr12.43 Uhr13.36 Uhr23 Prozent
Frankfurt/Main11.43 Uhr12.41 Uhr13.39 Uhr30 Prozent
Frankfurt/Oder11.50 Uhr12.50 Uhr13.50 Uhr34 Prozent
Freiburg11.39 Uhr12.37 Uhr13.37 Uhr32 Prozent
Görlitz11.48 Uhr12.49 Uhr13.51 Uhr37 Prozent
Halle11.48 Uhr12.46 Uhr13.45 Uhr32 Prozent
Hannover11.49 Uhr12.44 Uhr13.41 Uhr28 Prozent
Hamburg11.51 Uhr12.46 Uhr13.41 Uhr26 Prozent
Kassel11.46 Uhr12.43 Uhr13.41 Uhr29 Prozent
Köln11.45 Uhr12.40 Uhr13.36 Uhr26 Prozent
München11.40 Uhr12.42 Uhr13.45 Uhr37 Prozent
Münster11.47 Uhr12.42 Uhr13.37 Uhr25 Prozent
Nürnberg11.43 Uhr12.43 Uhr13.44 Uhr34 Prozent
Rostock11.53 Uhr12.49 Uhr13.45 Uhr28 Prozent
Saarbrücken11.41 Uhr12.38 Uhr13.36 Uhr28 Prozent
Stuttgart11.41 Uhr12.40 Uhr13.40 Uhr32 Prozent

Quelle: „Kosmos Himmelsjahr 2006“, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH, Stuttgart, ISBN: 3-440-10269-6

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×