Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.05.2014

13:19 Uhr

Infografik des Tages

Lungenkrebs ist häufigste Todesursache

Die Behandlungsmöglichkeiten von Krebs haben sich in den letzten Jahren verbessert. Doch für manche Patienten ist eine Heilung nach wie vor nicht möglich. Der Krebsreport der WHO nennt die gefährlichsten Krebsarten.

Die Behandlungsmöglichkeiten von Krebs haben sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Doch für manche Patienten ist eine Heilung nach wie vor nicht möglich. Welche Krebserkrankungen besonders viele Opfer fordern, geht aus dem jüngsten Krebsreport der Weltgesundheitsorganisation WHO hervor.

Die vom Statistikportal Statista aufbereitete Grafik wertet die WHO-Zahlen bezüglich der regionalen Verteilung von Krebstodesfällen aus. Lungenkrebs ist demnach die häufigste Todesursache. Hier liegt der Anteil an Todesfällen in Europa nur leicht über dem weltweiten Anteil. Größere Unterschiede lassen sich bei anderen Krebsarten feststellen, etwa bei Leber- oder Darmkrebs.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×