Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2004

17:30 Uhr

Jubel im Kontrollzentrum

Spazierfahrt auf dem Mars

Knapp zwei Wochen nach seiner Landung auf dem Mars hat der Erkundungsroboter „Spirit“ die ersten Meter auf der Oberfläche des Planeten zurückgelegt. Im Kontrollzentrum im kalifornischen Pasadena wurde die Nachricht mit Jubel aufgenommen.

HB WASHINGTON/PASADENA. "Spirit" rollte am Donnerstagmorgen von der Plattform, auf der er seit seiner Landung ausgeharrt hatte, und fuhr einige Meter über den Marsboden. Im Kontrollraum des Jet Propulsion Laboratory (JPL) der Nasa im kalifornischen Pasadena brach Jubel aus, als die ersten Bilder knapp zwei Stunden später gegen 11.00 Uhr MEZ eintrafen. Sie zeigten die verlassene Landeplattform, die der Rover „zum Abschied“ aufgenommen hatte.

Alles deute darauf hin, dass der Rover in bestem Zustand sei, sagte ein JPL-Sprecher. „Spirit“ funktioniere einwandfrei. Das Fahrzeug war zu Beginn des Marstages mit dem Song „Born To Be Wild“ geweckt worden. Dann erfolgte gegen 9.15 Uhr der Marschbefehl. Der Rover, der sich zuvor in Position gedreht hatte, fuhr mit seinen sechs Rädern die Rampe der Plattform herunter und rollte erstmals über den roten Boden.

Im Gegensatz zu der Landung, bei der „Spirit“ von seiner Schutzhülle umgeben war und ein beständiges Tonsignal ausstrahlte, das den Nasa-Wissenschaftlern praktisch ohne Zeitverzögerung ein Bild von der Situation vermittelte, mussten die Wissenschaftler diesmal länger auf ein Erfolgssignal warten. Ein Nasa-Sprecher erklärte, die Bildübertragung sei nun wie bei einer langsamen Internetverbindung. Deshalb dauere es einige Zeit, bis die Daten zur Erde übertragen und dort entpackt werden könnten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×