Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2005

20:15 Uhr

Forschung + Medizin

Klon-Kuh produziert Milch mit Wachstumshormon

Argentinische Forscher haben eine Kuh geklont, die in ihrer Milch ein menschliches Wachstumshormon produziert. 15 dieser Tiere könnten den weltweiten Hormonbedarf von tausenden Kindern mit Wachstumsproblemen decken, heißt es in einem Bericht des britischen Fachblatts „New Scientist“ (Nr.

Kuh

Forscher haben eine Kuh geklont, die in ihrer Milch ein menschliches Wachstumshormon produziert (Symbolbild).

dpa LONDON. Argentinische Forscher haben eine Kuh geklont, die in ihrer Milch ein menschliches Wachstumshormon produziert. 15 dieser Tiere könnten den weltweiten Hormonbedarf von tausenden Kindern mit Wachstumsproblemen decken, heißt es in einem Bericht des britischen Fachblatts „New Scientist“ (Nr. 2 481, S. 15).

Bislang werden die Wachstumshormone, die früher aus Leichen extrahiert werden mussten, aufwendig und relativ teuer in Bakterienkulturen hergestellt. Auf der Suche nach einem alternativen Produktionsverfahren fügte das Team um Daniel Salomone von der Universität von Buenos Aires im Labor Kuhzellen das entsprechende menschliche Gen ein. Die aus diesen Zellen geklonte Jersey-Kuh namens Pampa Mansa produzierte bereits mit einem Jahr fünf Gramm des Hormons pro Liter Milch. Das sei aufs Jahr hochgerechnet das Vierfache eines üblichen Bakterien-Fermenters, hieß es.

Milch gentechnisch veränderter Kühe, die das wichtige Bluteiweiß Albumin für Menschen enthält, wird in den USA bereits hergestellt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×