Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2005

17:55 Uhr

Forschung + Medizin

Mediziner erwartet deutlich mehr Krebstote

In Deutschland wird die Zahl der Krebstoten nach Expertenmeinung in den kommenden Jahren deutlich zunehmen. „Krebs wird immer häufiger, da die Menschen immer älter werden“, sagte die Präsidentin der Deutschen Krebshilfe, Dagmar Schipanski, am Montag in Jena.

dpa JENA. In Deutschland wird die Zahl der Krebstoten nach Expertenmeinung in den kommenden Jahren deutlich zunehmen. „Krebs wird immer häufiger, da die Menschen immer älter werden“, sagte die Präsidentin der Deutschen Krebshilfe, Dagmar Schipanski, am Montag in Jena.

„Es gibt jetzt 220 000 Krebstote im Jahr, das können Sie in zehn Jahren mit 1,5 multiplizieren“, sagte Professor Klaus Höffken, Ärztlicher Direktor am Universitätsklinikum Jena. Derzeit sterbe jeder Zweite an einer Herz-Kreislauf-Krankheit und jeder Vierte an Krebs.

Trotz Tabaksteuererhöhung geht die Bundesregierung nach Auffassung der Krebshilfe mit Rauchern zu sanft um. „Wir haben den Eindruck, dass die Regierung wegen des Drucks der Zigarettenindustrie sehr zögerlich ist“, sagte Schipanski. „Unser Ziel ist es, dass in der Bevölkerung überhaupt nicht mehr zur Zigarette gegriffen wird“, betonte sie anlässlich des umstrittenen öffentlichen Rauchverbotes in Italien. Laut Krebshilfe sterben in Deutschland jährlich rund 140 000 Menschen an den Folgen des Tabakkonsums.

An der Universitätsklinik Jena läuft seit 1999 eine Studie über die Betreuung älterer Krebspatienten. Eine Erkenntnis: Bei ihnen ist die Wahrscheinlichkeit, an der Krankheit zu sterben, höher als bei jüngeren Krebskranken. Allerdings habe sich die Art des Umgangs der Mediziner mit älteren Krebsleidenden in den vergangenen Jahren deutlich geändert, sagte Höffken: „Vor fünf Jahren hing es bei einem älteren Krebspatienten von der Tagesform des Arztes ab, ob er überhaupt behandelt wird.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×