Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2005

15:40 Uhr

Forschung + Medizin

Megastudie: Folsäure beugt Bluthochdruck vor

Folsäure kann Frauen vor allem in jüngeren Jahren vor Bluthochdruck bewahren. Das haben US-Forscher in einer umfassenden Studie mit 150 000 Teilnehmerinnen entdeckt. Folsäure gehört zur Vitamin-B-Gruppe und kommt in grünblättrigen Gemüsen, Bohnen, Linsen und Orangen vor.

dpa CHICAGO. Folsäure kann Frauen vor allem in jüngeren Jahren vor Bluthochdruck bewahren. Das haben US-Forscher in einer umfassenden Studie mit 150 000 Teilnehmerinnen entdeckt. Folsäure gehört zur Vitamin-B-Gruppe und kommt in grünblättrigen Gemüsen, Bohnen, Linsen und Orangen vor.

Allerdings setzte der Schutz vor erhöhtem Blutdruck erst mit dem Konsum von einem Milligramm (mg) Folsäure am Tag ein, berichtet das Forscherteam von der Harvard Universität (Boston) in der Fachzeitschrift „Jama“ des amerikanischen Ärzteverbandes (AMA).

Ein Milligramm ist das Zweieinhalbfache der in den USA und Deutschland empfohlenen Tagesration von Folsäure für Erwachsene. Es sei kaum möglich, so viel Folsäure über die Ernährung einzunehmen, räumt das Team um John Forman ein. Vielmehr hätten die Frauen in der Studie den Schutzeffekt nur mit zusätzlichen Vitamintabletten erzielen können. Da Folsäure, wie lange bekannt, auch Schäden am ungeborenen Kind vorbeugt, wird Mehl in den USA seit Jahren mit diesem Vitamin angereichert.

Das Harvard-Team beobachtete gesunde Teilnehmerinnen in der Altersgruppe von 27 bis 44 und von 43 bis 70 Jahren über einen Zeitraum von jeweils acht Jahren. Dabei zeigte sich, dass die jüngeren Frauen nach einem täglichen Konsum von wenigstens einem Milligramm Folsäure nur etwa halb so gefährdet waren, an Bluthochdruck zu erkranken, wie Frauen mit einem Konsum von weniger als 0,2 Milligramm. In der Gruppe der älteren Frauen lag der Vorteil dann allerdings nur noch bei 18 Prozent.

Das Team um Forman schlägt vor, das Ergebnis in weiteren klinischen Studien zu prüfen. Würden seine Daten dabei bestätigt werden, sollte das preisgünstige Vitamin, von dem bisher keine nachteiligen Nebenwirkungen bekannt sind, allgemein zur Vorbeugung von Bluthochdruck und damit langfristig von Herzproblemen empfohlen werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×