Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.08.2011

09:51 Uhr

Mission Curiosity

Nasa macht Mars-Rover startklar

VonWerner Pluta
Quelle:Golem.de

Die Nasa macht den Mars-Rover Curiosity für den Start klar: Am Wochenende begannen Techniker mit der Verpackung des Fahrzeugs. Es soll auf dem Mars nach Spuren von Leben suchen.

Die Nasa-Illustration zeigt den Mars-Rover im Einsatz. Curiosity soll auf dem Roten Planeten unter anderem nach Spuren von Leben suchen. Quelle: AFP

Die Nasa-Illustration zeigt den Mars-Rover im Einsatz. Curiosity soll auf dem Roten Planeten unter anderem nach Spuren von Leben suchen.

BerlinDie Vorbereitungen der US-Weltraumbehörde Nasa für die kommende Mars-Mission laufen auf Hochtouren: Am Wochenende begannen Nasa-Mitarbeiter, das mobile Mars Science Laboratory, Curiosity genannt, zu verpacken. Der Start ist für November geplant. Zuvor hatten Nasa-Techniker in umfangreichen Tests sichergestellt, dass Curiosity auch voll funktionsfähig ist.

Als erstes mussten die Nasa-Mitarbeiter die Antenne des Mars-Rovers zusammenfalten, danach wurde der Mast eingefahren. An dem sitzen die beiden Stereokameras, die Curiosity zur Navigation braucht und zwei wissenschaftliche Instrumente, mit denen der Rover seine Umgebung erforscht.

Außerdem muss der über 2 Meter lange Roboterarm eingeklappt und gesichert werden. Damit wird der Rover den Marsboden erforschen und Proben entnehmen. Als letztes werden schließlich die sechs Räder des etwa drei Meter langen Curiosity unter das Chassis geklappt.
Sind die Aufbauten und die Räder gesichert, wird Curiosity für den Transport verpackt. Als letztes wird noch die Energiequelle des Curiosity installiert, ein Atomreaktor. Der soll den Rover mindestens ein Marsjahr lang mit Energie versorgen. Ein Marsjahr entspricht 687 Erdtagen.

Der Start ist für den 25. November 2011 geplant. Gegen 10.20 Uhr Ortszeit wird Curiosity an Bord einer Atlas-V-Trägerrakete vom Raketenstartplatz Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida aus abheben. Die Flugzeit wird über acht Monate dauern. Im August 2012 soll Curiosity den Mars erreichen.

Fallschirm und Raketenkran

In der Marsumlaufbahn angekommen, wird die Kapsel kurz vor dem Aufprall auf der Oberfläche einen Fallschirm öffnen, der den Fall bremst. Etwa 20 Meter über dem Boden werden Curiosity und eine Art Raketen-angetriebener Kran ausgeklinkt. Die Raketen fangen den freien Fall ab und der Kran lässt den Rover sicher auf die Marsoberfläche hinunter.

Aufgabe von Curiosity ist, nach Kohlenstoffverbindungen sowie anderen Spuren von Leben auf dem Mars zu suchen. Außerdem wird er die Bedingungen auf dem Nachbarplaneten erforschen wie Bodenbeschaffenheit, Klima oder Strahlung. Schließlich soll er auch Wasser aufspüren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×