Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2006

08:45 Uhr

Raumfahrt

Nasa-Sonde bricht auf zum Pluto

Der erste Start der Nasa im Weltraumjahr 2006 hat es in sich. Mit einer der schubstärksten Raketen der Welt, einer schweren Atlas-5-Rakete, soll am 17. Januar ein etwa 500 Kilogramm großer Weltraumspäher mit Rekordtempo auf eine Reise quer durch das gesamte Sonnensystem zum letzten unerforschten Planeten des Systems, dem Pluto, transportiert werden.

Die Sonde 'New Horizons' soll den Pluto erforschen. Foto: dpa

Die Sonde 'New Horizons' soll den Pluto erforschen. Foto: dpa

aj DÜSSELDORF. Nach nur neun Stunden Flugzeit soll der Raumflugkörper bereits am Mond vorbei rasen – eine Strecke, für die Amerikas Mondbesucher Ende der sechziger Jahre noch drei Tage brauchten.

Doch trotz der enormen Geschwindigkeit wird die Sonde für die etwa 5000 Millionen Kilometer lange Reise bis zum erdfernsten Planeten neun Jahre brauchen. Im Juli 2015 soll sie den fernen Himmelskörper erreichen und dort Untersuchungen beginnen.

Der Pluto ist der Mount Everest aller Weltraum-Missionen, der kälteste und dunkelste Planet des Sonnensystems, zu dem man reisen kann. Bis heute ist der Himmelskörper noch von keiner Raumsonde angeflogen worden. Man weiß recht wenig über ihn. Selbst das im Weltraum kreisende, äußerst leistungsstarke, zwölf Meter lange Hubble-Teleskop ist nicht in der Lage, Details auf der Planetenoberfläche zu erkennen.

Mit der Mission soll jetzt der kleine Planet, der nur einen Durchmesser von etwa 2000 Kilometern hat – die Erde bringt es auf mehr als 12 000 Kilometer –, erkundet werden. Auch seine drei Monde werden unter die Lupe genommen. Dazu ist die etwa klaviergroße Sonde mit sieben Messinstrumenten und Kameras ausgestattet. Von ihnen werden nicht nur Nahaufnahmen der Planetenoberfläche erwartet, sie sollen auch Informationen über Masse, innere Struktur und geologische Beschaffenheit des Planeten liefern. Auch die Zusammensetzung der sehr dünnen Atmosphäre soll ermittelt werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×