Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Raumfahrt

Sojus-Raumschiff startet mit kleiner Besatzung

Ein Sojus-Raumschiff hat sich vom Weltraumbahnhof Baikonur aus auf den Weg zur Raumstation ISS gemacht. An Bord blieb allerdings ein Platz leer - eine Sparmaßnahme der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • vor
Ein Russe und ein Amerikaner sind zu einer gut sechsmonatigen Mission auf der Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen. Die Rakete... AFP

Start zur ISS

Ein Russe und ein Amerikaner sind zu einer gut sechsmonatigen Mission auf der Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen. Die Rakete...

Bild: AFP

... mit Fjodor Jurtschichin (l.) und Jack Fischer an Bord startete am Donnerstag vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur, wie die Flugleitzentrale bei Moskau mitteilte. AFP

Zwei Raumfahrer

... mit Fjodor Jurtschichin (l.) und Jack Fischer an Bord startete am Donnerstag vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur, wie die Flugleitzentrale bei Moskau mitteilte.

Bild: AFP

Nach der Trennung von der dritten Antriebsstufe nahm das Raumschiff Sojus MS-04 Kurs auf den Außenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde. Der Flug sollte rund sechs Stunden dauern. Reuters

Sechs Stunden Flug

Nach der Trennung von der dritten Antriebsstufe nahm das Raumschiff Sojus MS-04 Kurs auf den Außenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde. Der Flug sollte rund sechs Stunden dauern.

Bild: Reuters

Erstmals seit Jahren waren diesmal nur zwei von drei Plätzen in der Sojus-Kapsel besetzt. Hintergrund ist eine Sparmaßnahme der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos. Reuters

Nur zwei Plätze belegt

Erstmals seit Jahren waren diesmal nur zwei von drei Plätzen in der Sojus-Kapsel besetzt. Hintergrund ist eine Sparmaßnahme der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos.

Bild: Reuters

Der freie Platz in der Sojus konnte kurzfristig nicht mit einem ausländischen Raumfahrer besetzt werden, wie die Agentur Tass berichtete. AFP

Sojus auf dem Weg ins All

Der freie Platz in der Sojus konnte kurzfristig nicht mit einem ausländischen Raumfahrer besetzt werden, wie die Agentur Tass berichtete.

Bild: AFP

„Die Arbeit wird nicht weniger“, sagte Jurtschichin mit Blick auf die vielen Experimente, die auf der Agenda der Raumfahrer stehen. Nun müssten sie sich einfach schneller bewegen. AFP

Kosmonaut Fjodor Jurtschichin

„Die Arbeit wird nicht weniger“, sagte Jurtschichin mit Blick auf die vielen Experimente, die auf der Agenda der Raumfahrer stehen. Nun müssten sie sich einfach schneller bewegen.

Bild: AFP

Derzeit arbeiten in dem fliegenden Forschungslabor noch der Russe Oleg Nowizki, die Amerikanerin Peggy Whitson und der Franzose Thomas Pesquet. dpa

Blick aus der Raumstation ISS

Derzeit arbeiten in dem fliegenden Forschungslabor noch der Russe Oleg Nowizki, die Amerikanerin Peggy Whitson und der Franzose Thomas Pesquet.

Bild: dpa

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • vor

Weitere Galerien

William, Kate, George und Charlotte: Brezelbacken mit den Royals

William, Kate, George und Charlotte

Brezelbacken mit den Royals

Deutschland im Royal-Fieber: Prinz William und Herzogin Kate sind mit George und Charlotte zu einem dreitägigen Besuch in Deutschland eingetroffen. In Heidelberg wird es ur-deutsch. Die Bilder der Tour.

Promi-Immobilien: „Game of Thrones“-Star zieht um

Promi-Immobilien

„Game of Thrones“-Star zieht um

Schauspielerin Lena Headey, bekannt als Königin Cersei Lannister aus dem US-Serienhit „Game of Thrones“, verkauft ihr Haus in Sherman Oaks, Los Angeles. Nur drei Jahre hielt sie es in dem beschaulichen Domizil aus.

Die Welt in Bildern: Blickfang

Die Welt in Bildern

Blickfang

Sie beeindrucken. Sie wühlen auf. Sie faszinieren. Sie erschrecken. Sie entlocken ein Lächeln. Sie dokumentieren den großen Moment. Sie zeigen kleine Wunder. Oder sie erzählen eine Geschichte. Die Welt – ein Blickfang.

Donald Trump: Das verflixte halbe Jahr

Donald Trump

Das verflixte halbe Jahr

Viel hat Donald Trump versprochen – wenig ist ihm bislang gelungen. Wie schon nach 100 Tagen fällt Trumps Bilanz auch nach sechs Monaten mager aus. Ein Überblick über Worte und Taten des Präsidenten.

Immobilienindex: Das ist Europas Mieterhauptstadt

Immobilienindex

Das ist Europas Mieterhauptstadt

Mietwohnungen sind eine beliebte Kapitalanlage in ganz Europa. Doch in welchem Land leben die meisten Mieter? Und in welchen europäischen Städten lohnt sich die Investition? Die wichtigsten Zahlen im Überblick.

Testwagen in Bildern: Was am Audi Q5 gefällt, und was nicht

Testwagen in Bildern

Was am Audi Q5 gefällt, und was nicht

Er ist ein Siegertyp und ein Millionen-Bestseller, der mittelgroße Audi-SUV namens Q5. Am Testwagen in der neuesten Version gibt es viel zu bestaunen und teuer zu bezahlen. Aber nur wenig zu meckern.

von Frank G. Heide

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×