Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2005

21:10 Uhr

Forschung + Medizin

Space-Shuttle-Tank am Weltraumbahnhof in Florida eingetroffen

Am Weltraumbahnhof Cape Canaveral ist am Mittwoch der 47 Meter lange neue Tank für die Weltraumfähre „Discovery“ eingetroffen. Das bestätigte eine Sprecherin der Weltraumbehörde Nasa in Cape Canaveral.

dpa WASHINGTON. Am Weltraumbahnhof Cape Canaveral ist am Mittwoch der 47 Meter lange neue Tank für die Weltraumfähre „Discovery“ eingetroffen. Das bestätigte eine Sprecherin der Weltraumbehörde Nasa in Cape Canaveral.

Mit dem völlig neu konzipierten Tank will die Nasa voraussichtlich im Mai, gut zwei Jahre nach dem Absturz der Fähre „Columbia“, ihre Shuttleflüge ins Weltall wieder aufnehmen. Der Tank in Form eines lang gezogenen Balls war am Sonntag in New Orleans auf ein Schiff geladen und zu dem fast 1 600 Kilometer entfernten Weltraumbahnhof in Florida gebracht worden.

Beim Absturz der „Columbia“ hatte der Außentank nach Nasa-Ermittlungen eine entscheidende Rolle gespielt. Während des Starts hatten sich Schaumstoffteile vom Tank gelöst, die die Raumfähre beschädigten und zum Auseinanderbrechen der Fähre beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre führten. Deshalb hatten die Unfallermittler den Bau eines völlig neuen Tanks empfohlen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×