Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2004

09:30 Uhr

„Spirit“-Rover soll ab heute nach Wasserspuren auf dem Roten Planeten fahnden

Grünes Licht für die erste Erkundungstour auf dem Mars

Darauf hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa lange gewartet: Die amerikanische Mars-Sonde „Spirit“ soll am heutigen Donnerstag zu ihrer ersten Erkundungstour auf dem Roten Planeten aufbrechen.

Eine Computer-Animation vom Nasa-Roboter Spirit, der auf dem Mars gelandet ist, Foto: dpa

Eine Computer-Animation vom Nasa-Roboter Spirit, der auf dem Mars gelandet ist, Foto: dpa

aj/HB DÜSSELDORF. Denn so unerwartet reibungslos wie die Landung der „Spirit“-Sonde am ersten Weihnachtsfeiertag geglückt war, so schwierig gestaltete sich seither die Aufnahme des Fahrbetriebs des 1,6 Meter langen Mars-Fahrzeugs.

Die erste „Spirit“-Fahrt musste bislang immer wieder verschoben werden. Denn die vorgesehene Rampe, über die der Rover von seiner Landeplattform auf den Marsboden rollen sollte, ist von einem Luftkissen blockiert. Der kleine Roboter musste deshalb in den vergangenen Tagen in drei Phasen um insgesamt 120 Grad gedreht werden, um eine Ersatzrampe nutzen zu können.

Heute nun soll die Mars-Ampel für „Spirit“ auf Grün geschaltet werden. Dazu wird „Spirits“ Computer zunächst den Befehl geben, eine Art Mini-Guillotine in Aktion zu setzen. Sie wird ein Bündel elektrischer Kabel zerschneiden, die das Fahrzeug und die Landeplattform verbinden. Und dann kommt der große Moment: Das Mars-Gefährt wird sich in Bewegung setzen und vorsichtig auf den Marsboden hinab rollen.

Schon die für den ersten Tag geplante Fahrstrecke zeigt, wie behutsam die Nasa zu Werke gehen will. Der Rover wird in dieser Zeit noch keine zwei Meter zurücklegen. Es ist geplant, dass er den ersten Stopp – an dem er mindestens einen Tag verbleiben dürfte – einlegen wird, wenn die Hinterräder des sechsrädrigen Fahrzeugs etwa einen Meter vom unteren Rand der Rampe der Landeplattform entfernt sind.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×