Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2005

08:45 Uhr

Forschung + Medizin

Start geglückt: Nasa probt Kometen-„Beschuss“ im All

Die US-Weltraumbehörde Nasa will erstmals das Innere eines Kometen erforschen und hat dazu am Mittwoch eine Raumsonde ins All geschickt. Sie machte sich kurz vor 20 Uhr mit Hilfe einer Delta-Rakete von Cape Canaveral (Florida) aus auf die Reise zum Schweifstern Tempel 1.

Kometen-Bombardierung

Die Grafik zeigt, wie die Nasa ein Raumfahrzeug auf den Kometen zurasen lässt.

dpa CAPE CANAVERAL. Die US-Weltraumbehörde Nasa will erstmals das Innere eines Kometen erforschen und hat dazu am Mittwoch eine Raumsonde ins All geschickt. Sie machte sich kurz vor 20 Uhr mit Hilfe einer Delta-Rakete von Cape Canaveral (Florida) aus auf die Reise zum Schweifstern Tempel 1.

An Bord ist ein Geschoss, das am 4. Juli in den Kometen einschlagen soll. Die aus dem entstehenden Loch herausgeschleuderte Materie soll dann untersucht werden. Die Nasa erhofft sich davon Aufschlüsse über den Ursprung des Sonnensystems.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×