Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2005

12:30 Uhr

Forschung + Medizin

Tuberculina-Pilz betrügt beim Sex

Der bei Gärtnern als violette Wurzelfäule verhasste Pilz Tuberculina ist unter anderem wegen seiner raffinierten Betrügereien beim Sex so erfolgreich. Er gaukele einem anderen Pilz vor, ein Sexualpartner zu sein, und befalle ihn dann, vermuten Tübinger Biologen.

Pilz Tuberculina persicina

Macro-Aufnahme des Pilzes Tuberculina persicina

dpa TÜBINGEN. Der bei Gärtnern als violette Wurzelfäule verhasste Pilz Tuberculina ist unter anderem wegen seiner raffinierten Betrügereien beim Sex so erfolgreich. Er gaukele einem anderen Pilz vor, ein Sexualpartner zu sein, und befalle ihn dann, vermuten Tübinger Biologen.

Der Pilz sei zudem eine biologische Sensation, da er als erste bekannte Art sowohl Pflanzen als auch andere Pilze befalle, teilte die Universität Tübingen am Montag mit.

In der Phase, wenn ein anderer Pilz - der auf Birnenblättern Pusteln bildende Rostpilz - auf Fortpflanzung eingestellt ist, macht sich der Tuberculina genannte Schmarotzer an ihn ran. „Der Sexualvorgang scheint eingeleitet zu werden, wird aber dann abgewandelt: statt Sex parasitiert Tuberculina auf dem Rostpilz“, erklärte der Biologe Matthias Lutz.

Tuberculina rückt dem genetisch verwandten Rostpilz dabei ungewöhnlich dicht auf den Leib. Die Zellwand beider Pilze wird aufgelöst. Dann wandern Zellkerne des Parasiten in die Zellen des Rostpilzes ein. Im Gegensatz zu Tuberculina kann der Rostpilz daraufhin keine Sporen mehr bilden und sich nicht weiter ausbreiten.

Genetische Analysen hätten gezeigt, dass Tuberculina und der Rostpilz verschiedene Arten sind, sagte Lutz. Gleichzeitig fanden die Wissenschaftler heraus, dass Tuberculina genetisch identisch ist mit der Art Helicobasidium. Sie ist für die violette Wurzelfäule etwa bei Apfel- und Maulbeerbäumen, Spargel oder Karotten verantwortlich. Der Schmarotzer kann also je nach Angebot zwischen Pflanzen und anderen Pilzen als Wirt wählen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×