Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.04.2006

12:40 Uhr

Umwelt

Stör-Wiederansiedlungsprojekt vorerst abgesagt

Der Stör schwimmt vorerst noch nicht wieder in der Oder. Der für Dienstag geplante Start des Projektes zur Wiederansiedlung der archaischen Fischart ist von der polnischen Seite aus „organisatorischen Gründen“ abgesagt worden, teilte das Bundesumweltministerium mit.

Stör dpa

Die Oder-Wiederansiedelung des Stör wurde von polnischer Seite aus „organisatorischen Gründen“ abgesagt.

dpa BERLIN/UECKERMüNDE. Der Stör schwimmt vorerst noch nicht wieder in der Oder. Der für Dienstag geplante Start des Projektes zur Wiederansiedlung der archaischen Fischart ist von der polnischen Seite aus „organisatorischen Gründen“ abgesagt worden, teilte das Bundesumweltministerium mit.

An der deutsch-polnischen Grenze bei Schwedt sollten 2000 junge Störe ausgesetzt werden, die zum Teil mit Sendern versehen, die Rückkehr der Fischart in die europäischen Flusssysteme vorbereiten sollten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×