Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2004

22:15 Uhr

US-Roboter „Spirit“ sorgt weiter für Jubel

Postkarte vom Roten Planeten

Drei Tage nach der Landung auf dem 160 Millionen Kilometer entfernten Mars hat die US-Raumsonde „Spirit“ ein gestochen scharfes Farbfoto vom Roten Planeten zur Erde geschickt.

Ein von der US-Raumsonde Spirit aufgenommenes Bild von der Mars-Oberfläche, Foto: dpa

Ein von der US-Raumsonde Spirit aufgenommenes Bild von der Mars-Oberfläche, Foto: dpa

HB WASHINGTON/PASADENA. Wissenschaftler der Nasa in der Bodenzentrale in Pasadena (Kalifornien) äußerten sich am Dienstag überwältigt von der Fülle spektakulärer Bilder, die der Roboter zur Erde schickt. Erste veröffentlichte Farbfotos zeigten in atemberaubender Schärfe einen Ausschnitt des mit Steinbrocken übersäten Bodens des Roten Planeten. Die zwölf Einzelfotos setzen sich zu einem 45-Grad-Breitwandbild zusammen und sollen zu einem vollständigen Panorama ergänzt werden, das einen Rundumblick ermöglicht.

Bereits am Montag, einen Tag nach seiner Landung, hatte „Spirit“ mit einem dreidimensionalen Panoramabild in schwarz-weiß Jubel ausgelöst. Darauf ist ein Krater zu sehen, den der Rover voraussichtlich ansteuern wird, wenn er in einigen Tagen zu rollen beginnt. Die Nasa-Wissenschaftler haben den Krater „Sleepy Hollow“ getauft - „Schlafende Vertiefung“. Er ist rund zwölf Meter vom Landeplatz der Sonde entfernt und hat einen Durchmesser von neun Metern. Nach Nasa-Angaben könnte es bis zu einer Woche dauern, bis „Spirit“ sein Ziel erreicht. „Wir haben noch keinen Mars- Führerschein und wollen es vorsichtig und ruhig angehen lassen“, sagte Wissenschaftler Steve Squyres. Vermutlich werde der Roboter auf der Strecke zumindest einmal Halt machen, um Gesteinsbrocken zu untersuchen.

In den kommenden Tagen wollen die Wissenschaftler vor allem Geräte und Instrumente des Fahrzeugs testen, bevor der Rover - wenn alles weiter planmäßig läuft - mit der konkreten Suche nach Spuren von Leben auf dem Roten Planeten beginnt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×