Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2006

16:50 Uhr

Wissenschaft

Laser zum Verkleben von Hautwunden erhält Förderpreis

Für die Entwicklung eines Lasers zum schonenden Verkleben von Hautwunden hat ein Bochumer Forscher den Innonet- Forschungspreis des Bundeswirtschaftsministeriums erhalten.

dpa BOCHUM. Für die Entwicklung eines Lasers zum schonenden Verkleben von Hautwunden hat ein Bochumer Forscher den Innonet- Forschungspreis des Bundeswirtschaftsministeriums erhalten.

Der Laser solle bei großen Wunden das bislang übliche Klammern und Kleben mit hautreizenden Stoffen ersetzen, sagte der Preisträger, Lars Steinsträßer, vom Bochumer Universitätsklinikum Bergmannsheil am Freitag. Er erhält die Fördersumme von 200 000 Euro gemeinsam mit Wissenschaftlern des Fraunhofer-Institut für Lasertechnik in Aachen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×