Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2005

12:12 Uhr

Forschung + Medizin

Zwölftes Todesopfer durch Vogelgrippe in Vietnam

Der jüngste Ausbruch der Vogelgrippe in Vietnam hat innerhalb nur eines Monats ein zwölftes Menschenleben gefordert. Das zehn Jahre alte Mädchen aus der südlichen Provinz Long An sei am Sonntag an dem Virus gestorben.

Hühnermarkt in Vietnam

Hühner auf einem Markt der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi (Symbolbild).

dpa HANOI. Der jüngste Ausbruch der Vogelgrippe in Vietnam hat innerhalb nur eines Monats ein zwölftes Menschenleben gefordert. Das zehn Jahre alte Mädchen aus der südlichen Provinz Long An sei am Sonntag an dem Virus gestorben.

Das teilte ein Sprecher des Krankenhauses Nr. 1 in der südlichen Wirtschaftsmetropole Ho Chi Minh-Stadt, dem früheren Saigon, am Montag mit. Damit sind seit Ende 2003 mindestens 32 Menschen an der Geflügelpest in Vietnam gestorben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×