Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.10.2017

10:30 Uhr

Google Home Mini

Google deaktiviert Touch-Auslöser bei vernetztem Lautsprecher

Die Angst, dass vernetzte Lautsprecher einen belauschen, wird oft abgetan, weil die Geräte erst aktiviert werden müssen. Durch einen Defekt hörten aber einige Testexemplare von Google zu. Nun reagiert der Tech-Riese.

Obwohl nur einige wenige Geräte betroffen waren, trifft der Vorfall genau die Ängste, von smarten Lautsprechern belauscht zu werden. dpa

Google Home Mini

Obwohl nur einige wenige Geräte betroffen waren, trifft der Vorfall genau die Ängste, von smarten Lautsprechern belauscht zu werden.

Mountain ViewNach dem Datenschutz-Patzer bei einigen Testgeräten seines neuen smarten Lautsprechers deaktiviert Google dauerhaft die dafür verantwortliche Funktion. Man werde mit Finger-Bewegungen auf der Oberseite des „Google Home Mini“ zwar weiterhin die Lautstärke regeln – aber nicht mehr die Aufnahme aktivieren können, erklärte Google am Donnerstag.

Durch einen Fehler in der Funktion hatten einige an Journalisten in den USA verteilte Testgeräte praktisch die ganze Zeit die Geräusche in ihrer Umgebung aufgenommen und an Google-Server geschickt.

Google schaltete die Aktivierung per Fingerdruck daraufhin per Software-Update ab. Jetzt soll es dabei bleiben. Außerdem können die Geräte mit den Sprachbefehlen „Ok, Google“ oder „Hey, Google“ aktiviert werden. Im Ruhezustand lauschen sie zwar permanent, um das Aufweck-Wort nicht zu verpassen – dabei werden jedoch grundsätzlich keine Daten aufgenommen oder übermittelt. Der Fehler bei den Testgeräten des neuen Google Home Mini unterstreicht aber die Datenschutz-Risiken der Technik.

Hardwaregeschäft

„Alexa“ & Co – Wanze fürs Wohnzimmer oder sinnvoller Helfer?

Hardwaregeschäft:  „Alexa“ & Co – Wanze fürs Wohnzimmer oder sinnvoller Helfer?

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×