Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.03.2011

13:49 Uhr

Google-Plan

Android-Handys sollen zur Geldbörse werden

Auch der Internetkonzern Google will vom lukrativen Markt für drahtloses Bezahlen mit dem Handy profitieren. Damit könnten Smartphones mit Googles Android-System zur mobilen Geldbörse werden.

Smartphones mit Android-System. Google will das Bezahlen per Handy anbieten. Quelle: Reuters

Smartphones mit Android-System. Google will das Bezahlen per Handy anbieten.

BagaloreGoogle beteilige sich am Aufbau eines mobilen Zahlungssystems, berichtete das „Wall Street Journal“ unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Kreise. Das System werde derzeit von Citigroup und Mastercard entwickelt und Google steige nun ein. Mit Hilfe des Systems sollen Android-Handys quasi wie eine Geldkarte zum Einsatz kommen, schrieb die Zeitung. Der Kunde müsse dann zum Bezahlen nur sein Android-Smartphone vor ein kleines Lesegerät halten.

Google will dem Bericht zufolge auf diesem Weg zudem den Einzelhändlern noch mehr Daten über ihre Kunden zur Verfügung stellen. Damit sollen die Geschäfte gezielter in ihrem nahen Umfeld für Produkte und Rabatte werben können. Zunächst sollten Inhaber von Kredit- und anderen Zahlungskarten der Citigroup mit ihrem Handy bezahlen können, wenn sie eine entsprechende Anwendung auf ihr Handy herunterladen, hieß es weiter. Die Software stehe momentan nur für ein einziges Modell zur Verfügung. Der Kreis solle aber bald erweitert werden. Google, Citigroup und Mastercard konnten zunächst nicht für eine Stellungnahme erreicht werden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×