Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2011

15:40 Uhr

Handysoftware

Google verdrängt Nokia von Platz eins

Der US-Internetkonzern Google ist Marktforschern zufolge mit seiner Handysoftware erstmals erfolgreicher als die etablierte Konkurrenz. Den jahrelang unumstrittenen Weltmarktführer Nokia verweist der Internet-Riese auf Platz zwei.

Erfolgreich auf Smartphones: Googles Android-Betriebssystem. Quelle: Reuters

Erfolgreich auf Smartphones: Googles Android-Betriebssystem.

HB HELSINKI. Im vergangenen Quartal seien 32,9 Millionen Mobiltelefone mit Googles Android-Betriebssystem verkauft worden, teilte die Marktforschungsfirma Canalys am Montag mit.

Mit dem lange Zeit marktdominierenden System Symbian, das vorwiegend Nokia verwendet, seien nur noch 31 Millionen Modelle über die Theke gegangen.

Der finnische Handyriese kämpft seit längerer Zeit mit einer schwindenden Bedeutung auf dem Weltmarkt. Konzernchef Stephen Elop erwägt, die Nokia-Modelle auch für andere Betriebssysteme zu öffnen. Symbian dominierte zehn Jahre lang den Markt für Handys weltweit, zuletzt verzeichnete allerdings das speziell für moderne Smartphones entwickelte Android hohe Zuwachsraten.

Innerhalb eines Jahres versiebenfachte sich der Absatz der Software Canalysis zufolge, seitdem Telefon-Hersteller wie Samsung, LG und HTC beliebte Modelle mit Android anbieten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×