Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Drohnen und Sensoren

Smarte Helfer für Garten und Balkon

Wer gießt die Blumen, wenn man im Urlaub ist? Und wer übernimmt freiwillig die Reinigung der Dachrinne? Mit diesen schlauen Helferlein können Sie sich entspannt zurücklehnen und die Arbeit der Technik überlassen.

  • zurück
  • 1 von 19
  • vor
Etwas für absolute Grill-Spezialisten ist das iGrill-Bratenthermometer. Der Sensor steckt im Fleisch, via Bluetooth überträgt er die Temperatur-Daten aufs Mobiltelefon. Bis zu 45 Meter kann man sich dann wegbewegen, ohne die Kontrolle über Steaks und Rippchen zu verlieren. Screenshot

iGrill mini

Etwas für absolute Grill-Spezialisten ist das iGrill-Bratenthermometer. Der Sensor steckt im Fleisch, via Bluetooth überträgt er die Temperatur-Daten aufs Mobiltelefon. Bis zu 45 Meter kann man sich dann wegbewegen, ohne die Kontrolle über Steaks und Rippchen zu verlieren.

Bild: Screenshot

Die Wetterstation von Netatmo hat sowohl einen Sensor für Außen, als auch einen für Innen. So werden Außentemperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität und Luftdruck vor der Haustür gemessen. T-Shirt oder Jacke, Auto oder Fahrrad? Ein Blick auf das Smartphone sollte für die Antwort reichen - die gesammelten Daten können mit iPhone, Android und Windows Phone abgerufen werden. Der Innensensor misst unterdessen den CO2-Gehalt im Haus und schickt eine Meldung, wenn man mal wieder lüften sollte. Screenshot

Netatmo Wetterstation

Die Wetterstation von Netatmo hat sowohl einen Sensor für Außen, als auch einen für Innen. So werden Außentemperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität und Luftdruck vor der Haustür gemessen. T-Shirt oder Jacke, Auto oder Fahrrad? Ein Blick auf das Smartphone sollte für die Antwort reichen - die gesammelten Daten können mit iPhone, Android und Windows Phone abgerufen werden. Der Innensensor misst unterdessen den CO2-Gehalt im Haus und schickt eine Meldung, wenn man mal wieder lüften sollte.

Bild: Screenshot

Passend zur Wetterstation bietet Netatmo einen Regenmesser als Zusatzmodul an. Sobald es anfängt zu regnen, schickt er eine Meldung auf's Smartphone. Gleichzeitig misst das Instrument die Niederschlagsmenge - Sie können dann ausrechnen, wie viel Wasser Sie noch zugießen müssen. Screenshot

Netatmo-Regenmesser

Passend zur Wetterstation bietet Netatmo einen Regenmesser als Zusatzmodul an. Sobald es anfängt zu regnen, schickt er eine Meldung auf's Smartphone. Gleichzeitig misst das Instrument die Niederschlagsmenge - Sie können dann ausrechnen, wie viel Wasser Sie noch zugießen müssen.

Bild: Screenshot

Tirili, kiwitt kiwitt, Amsel, Drossel, Fink oder Star? Die App vom Naturschutzbund NABU weiß Bescheid, was da so alles im Garten zwitschert, hüpft und flattert. Und das kostenlos. Screenshot

NABU-Vogelführer als App

Tirili, kiwitt kiwitt, Amsel, Drossel, Fink oder Star? Die App vom Naturschutzbund NABU weiß Bescheid, was da so alles im Garten zwitschert, hüpft und flattert. Und das kostenlos.

Bild: Screenshot

Plötzlicher Platzregen macht dieser solarbetriebenen aufblasbaren LED-Leuchte nichts aus. Sogar ein Bad im Pool übersteht sie unbeschadet, sie ist bis zu einem Meter Tiefe wasserfest und schwimmt. Bei niedriger Lichtintensität leuchtet das kleine Kissen 14 bis 16 Stunden lang. Am Tag lädt es sich dann wieder mit Solarenergie auf. Screenshot

Luminaid-Leuchte

Plötzlicher Platzregen macht dieser solarbetriebenen aufblasbaren LED-Leuchte nichts aus. Sogar ein Bad im Pool übersteht sie unbeschadet, sie ist bis zu einem Meter Tiefe wasserfest und schwimmt. Bei niedriger Lichtintensität leuchtet das kleine Kissen 14 bis 16 Stunden lang. Am Tag lädt es sich dann wieder mit Solarenergie auf.

Bild: Screenshot

Eine weitere unangenehme Tätigkeit wird von einem elektronischen Helferlein übernommen: Das Reinigen des Grillrostes mit seinen angebackenen Fett-Resten. Der Grillbot kann auf den heißen oder kalten Rost gesetzt werden und fängt sofort an zu schrubben. Seine Drahtbürsten sind spülmaschinenfest. Screenshot

Grillbot

Eine weitere unangenehme Tätigkeit wird von einem elektronischen Helferlein übernommen: Das Reinigen des Grillrostes mit seinen angebackenen Fett-Resten. Der Grillbot kann auf den heißen oder kalten Rost gesetzt werden und fängt sofort an zu schrubben. Seine Drahtbürsten sind spülmaschinenfest.

Bild: Screenshot

Dieser wasserdichte batteriebetriebene Lautsprecher ist gleichzeitig eine Tasche, in die man empfindliche Geräte einschließen kann. Er ist etwa 20 Zentimeter hoch und 12 Zentimeter breit und wiegt gute 400 Gramm. Per Klinkenstecker lässt sich der Kleine mit dem Smartphone verbinden. Kundenrezensionen bei Amazon monieren jedoch, er bringe nicht genug Lautstärke. Screenshot

Eco Extreme

Dieser wasserdichte batteriebetriebene Lautsprecher ist gleichzeitig eine Tasche, in die man empfindliche Geräte einschließen kann. Er ist etwa 20 Zentimeter hoch und 12 Zentimeter breit und wiegt gute 400 Gramm. Per Klinkenstecker lässt sich der Kleine mit dem Smartphone verbinden. Kundenrezensionen bei Amazon monieren jedoch, er bringe nicht genug Lautstärke.

Bild: Screenshot

Mit dieser Drohne können Sie Ihren Garten von oben filmen - in Full HD. Und gleichzeitig in Erfahrung bringen, ob die Tomaten bei den Nachbarn besser wachsen, als bei Ihnen. Der kleine Flugroboter wiegt weniger als 400 Gramm und verfügt über eine steuerbare Kamera mit 14 Megapixel und 180-Grad-Sichtwinkel. Nach dem Aufladen fliegt er etwa 20 Minuten lang. Screenshot

Parrot BeBop Drone

Mit dieser Drohne können Sie Ihren Garten von oben filmen - in Full HD. Und gleichzeitig in Erfahrung bringen, ob die Tomaten bei den Nachbarn besser wachsen, als bei Ihnen. Der kleine Flugroboter wiegt weniger als 400 Gramm und verfügt über eine steuerbare Kamera mit 14 Megapixel und 180-Grad-Sichtwinkel. Nach dem Aufladen fliegt er etwa 20 Minuten lang.

Bild: Screenshot

Zeit draußen im Grünen zu verbringen entspannt und ist gesund - jedoch eher im Schatten, als in der prallen Sonne. Sonnenbrände sind eine Hauptursache für irreparable Hautschäden und letztendlich für Hautkrebs, schreibt der Berufsverband Deutscher Dermatologen auf seiner Webseite www.uvcheck.de. Die zugehörige App soll helfen, Sonnenbrände zu vermeiden. Dazu werden die sogenannte UV-Strahlungsflussdichte am jeweiligen Ort und weitere Daten, wie zum Beispiel der persönliche Hauttyp und der Lichtschutzfaktor der Kleidung zusammengeführt und ausgewertet. Die individuelle Eigenschutzzeit für den Aufenthalt an dem jeweiligen Tag unter freiem Himmel kann dann einfach abgelesen werden. Screenshot

UV-Check als App

Zeit draußen im Grünen zu verbringen entspannt und ist gesund - jedoch eher im Schatten, als in der prallen Sonne. Sonnenbrände sind eine Hauptursache für irreparable Hautschäden und letztendlich für Hautkrebs, schreibt der Berufsverband Deutscher Dermatologen auf seiner Webseite www.uvcheck.de. Die zugehörige App soll helfen, Sonnenbrände zu vermeiden. Dazu werden die sogenannte UV-Strahlungsflussdichte am jeweiligen Ort und weitere Daten, wie zum Beispiel der persönliche Hauttyp und der Lichtschutzfaktor der Kleidung zusammengeführt und ausgewertet. Die individuelle Eigenschutzzeit für den Aufenthalt an dem jeweiligen Tag unter freiem Himmel kann dann einfach abgelesen werden.

Bild: Screenshot

Diese Teleskope sind auch für Anfänger geeignet. Auch ohne den blassesten Schimmer, was da oben so funkelt, findet das Gerät jedes Himmelsobjekt per Tastendruck. Der Computer schlägt außerdem auf Wunsch vor, was zur jeweiligen Zeit gut zu beobachten ist. Das 102mm Linsenteleskop und der 130mm Newton sind vor allem für die Beobachtung von Deep-Sky-Objekten wie Nebeln, Sternhaufen und Galaxien ausgelegt. Screenshot

Celestron Teleskop NexStar

Diese Teleskope sind auch für Anfänger geeignet. Auch ohne den blassesten Schimmer, was da oben so funkelt, findet das Gerät jedes Himmelsobjekt per Tastendruck. Der Computer schlägt außerdem auf Wunsch vor, was zur jeweiligen Zeit gut zu beobachten ist. Das 102mm Linsenteleskop und der 130mm Newton sind vor allem für die Beobachtung von Deep-Sky-Objekten wie Nebeln, Sternhaufen und Galaxien ausgelegt.

Bild: Screenshot

Sobald man den Sensor von Edyn in den Boden steckt, versorgt das Gerät den Besitzer mit zahlreichen Informationen über den Zustand seines Gartens. Unter anderem sendet es per WLAN, wie feucht der Boden ist oder ob eine Pflanze mehr Licht oder Wasser braucht. Und er berät, welche Pflanzen im eigenen Garten am besten gedeihen würden. Außerdem kann man das Gerät mit einer ferngesteuerten Sprinkleranlage verbinden, die anspringt, sobald Edyn das für nötig hält. edyn.com

Edyn-Sensor

Sobald man den Sensor von Edyn in den Boden steckt, versorgt das Gerät den Besitzer mit zahlreichen Informationen über den Zustand seines Gartens. Unter anderem sendet es per WLAN, wie feucht der Boden ist oder ob eine Pflanze mehr Licht oder Wasser braucht. Und er berät, welche Pflanzen im eigenen Garten am besten gedeihen würden. Außerdem kann man das Gerät mit einer ferngesteuerten Sprinkleranlage verbinden, die anspringt, sobald Edyn das für nötig hält.

Bild: edyn.com

Wer einen Pool hat, der weiß, wie aufwändig die Reinigung ist. Diese Plackerei kann man sich allerdings sparen – und zwar mit dem TigerShark QC. Der Roboter säubert den Pool und arbeitet dabei völlig autonom. Er berechnet die Größe des Beckens und macht sich danach an die Arbeit. Treppenstufen und Beckenwände stellen für den TigerShark QC dabei keine Probleme dar. hayward-pool.com

TigerShark QC

Wer einen Pool hat, der weiß, wie aufwändig die Reinigung ist. Diese Plackerei kann man sich allerdings sparen – und zwar mit dem TigerShark QC. Der Roboter säubert den Pool und arbeitet dabei völlig autonom. Er berechnet die Größe des Beckens und macht sich danach an die Arbeit. Treppenstufen und Beckenwände stellen für den TigerShark QC dabei keine Probleme dar.

Bild: hayward-pool.com

Wer gießt die Blumen im Garten, wenn man im Urlaub ist? Der Iro von Rachio soll in dieser Situation helfen: Das System ruft aktuelle Wetterdaten ab und entscheidet auf dieser Basis, wann Pflanzen gegossen werden sollen und wann nicht. Der Iro ist dabei so programmiert, dass er im Laufe der Zeit lernt, wann die Sprinkleranlagen angeschmissen werden sollen. Außerdem stellt sich das System je auf die Gießgewohnheiten einer Pflanze ein. rach.io

Rachio Iro

Wer gießt die Blumen im Garten, wenn man im Urlaub ist? Der Iro von Rachio soll in dieser Situation helfen: Das System ruft aktuelle Wetterdaten ab und entscheidet auf dieser Basis, wann Pflanzen gegossen werden sollen und wann nicht. Der Iro ist dabei so programmiert, dass er im Laufe der Zeit lernt, wann die Sprinkleranlagen angeschmissen werden sollen. Außerdem stellt sich das System je auf die Gießgewohnheiten einer Pflanze ein.

Bild: rach.io

Die Dachrinnenreinigung ist eine undankbare und nicht ganz ungefährliche Aufgabe, die Jahr für Jahr im Herbst ansteht. Das auf Roboter spezialisierte US-Unternehmen iRobot hat deswegen einen elektronischen Helfer entwickelt, der diese Aufgabe sicherer und vor allem schneller erledigt. Einfach in die Dachrinne legen und mit der dazugehörigen Fernbedienung steuern. Laut iRobot braucht der Looj für neun Meter Dachrinnen gerade einmal fünf Minuten. Allerdings müssen danach die auf den Boden geschleuderten Blätterreste von Hand aufgesammelt werden. irobot.com

iRobot Looj

Die Dachrinnenreinigung ist eine undankbare und nicht ganz ungefährliche Aufgabe, die Jahr für Jahr im Herbst ansteht. Das auf Roboter spezialisierte US-Unternehmen iRobot hat deswegen einen elektronischen Helfer entwickelt, der diese Aufgabe sicherer und vor allem schneller erledigt. Einfach in die Dachrinne legen und mit der dazugehörigen Fernbedienung steuern. Laut iRobot braucht der Looj für neun Meter Dachrinnen gerade einmal fünf Minuten. Allerdings müssen danach die auf den Boden geschleuderten Blätterreste von Hand aufgesammelt werden.

Bild: irobot.com

Der schwedische Motor- und Forstgerätehersteller Husqvarna bietet mit dem Automower Solar Hybrid einen autonom arbeitenden Rasenmäher an. Angetrieben wird die Maschine von einem Akku und von integrierten Solarzellen. Insgesamt kann der Automower so ein Rasenfläche von bis zu 2200 Quadratmeter bearbeiten. husqvarna.com

Husqvarna Automower Solar Hybrid

Der schwedische Motor- und Forstgerätehersteller Husqvarna bietet mit dem Automower Solar Hybrid einen autonom arbeitenden Rasenmäher an. Angetrieben wird die Maschine von einem Akku und von integrierten Solarzellen. Insgesamt kann der Automower so ein Rasenfläche von bis zu 2200 Quadratmeter bearbeiten.

Bild: husqvarna.com

Die Greenbox kann ähnlich wie der Iro von Rachio die Gartenarbeit von der Ferne steuern. Mit der dazugehörigen App lassen sich die Aktivitäten der gesteuerten Geräte in Echtzeit verfolgen. Um den Nutzer zu entlasten, lässt sich bei Bedarf ein Wochenplan einrichten. Wie der Iro wurde auch die Greenbox mit einem lernfähigen Algorithmus programmiert. greenboxhq.com

Greenbox

Die Greenbox kann ähnlich wie der Iro von Rachio die Gartenarbeit von der Ferne steuern. Mit der dazugehörigen App lassen sich die Aktivitäten der gesteuerten Geräte in Echtzeit verfolgen. Um den Nutzer zu entlasten, lässt sich bei Bedarf ein Wochenplan einrichten. Wie der Iro wurde auch die Greenbox mit einem lernfähigen Algorithmus programmiert.

Bild: greenboxhq.com

Weniger aufwändig, aber dennoch nützlich ist der Wasserverbrauchszähler von Gardena. Eingeschraubt zwischen Wasserschlauch und -anschluss zeichnet das Gerät den Wasserverbrauch auf. gardena.de

Gardena Wasserverbrauchszähler

Weniger aufwändig, aber dennoch nützlich ist der Wasserverbrauchszähler von Gardena. Eingeschraubt zwischen Wasserschlauch und -anschluss zeichnet das Gerät den Wasserverbrauch auf.

Bild: gardena.de

Ungebetene Gäste wie Marder, Hasen oder Füchse können ein gewaltiges Chaos im Garten verursachen. Meist kommen die Rosenfresser und Blumenzerstörer nachts, vertreiben kann man sie deswegen nur selten. Hier soll die Garden Gnome Drone Abhilfe schaffen. Das Gerät soll selbstständig die Angreifer aufspüren und diese durch das Anfliegen vertreiben können. Ist die Vertreibungsmission erfolgreich, fliegt die Drohne wieder selbstständig zur Ladestation zurück. gardebgnomedrone.com

Garden Gnome Drone

Ungebetene Gäste wie Marder, Hasen oder Füchse können ein gewaltiges Chaos im Garten verursachen. Meist kommen die Rosenfresser und Blumenzerstörer nachts, vertreiben kann man sie deswegen nur selten. Hier soll die Garden Gnome Drone Abhilfe schaffen. Das Gerät soll selbstständig die Angreifer aufspüren und diese durch das Anfliegen vertreiben können. Ist die Vertreibungsmission erfolgreich, fliegt die Drohne wieder selbstständig zur Ladestation zurück.

Bild: gardebgnomedrone.com

Der EasyBloom erfüllt dieselben Aufgaben wie der Edyn. Einmal in den Boden gesteckt, sammelt das Gerät Daten über die Feuchtigkeit, die Sonneneinstrahlung und die Durchschnittstemperatur. Schließt man den EasyBloom dann an den PC an, gleicht eine Software die Daten mit den klimatischen Gegebenheiten in der Region ab und leitet daraus Empfehlungen für den Nutzer ab. easybloom.com

EasyBloom

Der EasyBloom erfüllt dieselben Aufgaben wie der Edyn. Einmal in den Boden gesteckt, sammelt das Gerät Daten über die Feuchtigkeit, die Sonneneinstrahlung und die Durchschnittstemperatur. Schließt man den EasyBloom dann an den PC an, gleicht eine Software die Daten mit den klimatischen Gegebenheiten in der Region ab und leitet daraus Empfehlungen für den Nutzer ab.

Bild: easybloom.com

  • zurück
  • 1 von 19
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×