Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Smart Home

Wo intelligente Haushaltshelfer angreifbar sind

VonCarina Kontio

Seit Beginn der Smart-Home-Ära laden viele Geräte unausgereift auf den Markt. Gefährlich daran: die Sicherheit bleibt oft auf der Strecke. Welche Geräte Hacker problemlos ausspionieren können, zeigen aktuelle Tests.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • vor
Sicherheitsexperten ist es ein Dorn im Auge, dass der intelligente Lautsprecher Echo von Amazons smarter Assistentin Alexa jedes gesprochene Wort auf die Firmenserver speichert. Ist es nur eine Frage der Zeit, bis Hacker das Gerät als Wanze missbrauchen? AP

Sprachassistenten

Sicherheitsexperten ist es ein Dorn im Auge, dass der intelligente Lautsprecher Echo von Amazons smarter Assistentin Alexa jedes gesprochene Wort auf die Firmenserver speichert. Ist es nur eine Frage der Zeit, bis Hacker das Gerät als Wanze missbrauchen?

Bild: AP

Die Lampen von Philips Hue lassen sich aus der Ferne steuern. Wenn auch noch der aktuelle Zustand ausgelesen werden kann, wäre es für Einbrecher möglich, zu erkennen, ob jemand zu Hause ist. Screenshot

Lichtsysteme

Die Lampen von Philips Hue lassen sich aus der Ferne steuern. Wenn auch noch der aktuelle Zustand ausgelesen werden kann, wäre es für Einbrecher möglich, zu erkennen, ob jemand zu Hause ist.

Bild: Screenshot

Für die beiden IT-Experten Anthony Rose und Ben Ramsey gibt es keinen Zweifel: Jeder smarte Türöffner ist knackbar. Von 16 getesteten Schlössern, das berichtet das Magazin Chip (04/2017), hatten 75 Prozent eine unsichere Bluetooth-Implementierung. So konnten die Hacker etwa im Fall von August Smartlock auf das Steuersystem zugreifen und damit sehen, wer wann die Tür öffnete. Screenshot

Bluetooth-Türschlösser

Für die beiden IT-Experten Anthony Rose und Ben Ramsey gibt es keinen Zweifel: Jeder smarte Türöffner ist knackbar. Von 16 getesteten Schlössern, das berichtet das Magazin Chip (04/2017), hatten 75 Prozent eine unsichere Bluetooth-Implementierung. So konnten die Hacker etwa im Fall von August Smartlock auf das Steuersystem zugreifen und damit sehen, wer wann die Tür öffnete.

Bild: Screenshot

Eine Lücke, die Hacker manipulieren können, haben Sicherheitsexperten auch bei der smarten Steckdose Edimax SP-1101W gefunden, so Chip. Die Angreifer können sich darüber Zugriff aufs Heimnetz verschaffen und andere Netzgeräte attackieren. Auch das An- und Abschalten der Steckdosen aus der Ferne ist ohne Probleme möglich. Screenshot

Intelligente Steckdosen

Eine Lücke, die Hacker manipulieren können, haben Sicherheitsexperten auch bei der smarten Steckdose Edimax SP-1101W gefunden, so Chip. Die Angreifer können sich darüber Zugriff aufs Heimnetz verschaffen und andere Netzgeräte attackieren. Auch das An- und Abschalten der Steckdosen aus der Ferne ist ohne Probleme möglich.

Bild: Screenshot

Beim Max-Thermostat soll es im Test möglich gewesen sein, die Steuerung der Thermostate zu übernehmen und auch den eingestellten Zeitplan der Temperatureinstellungen auszulesen. Man muss wohl nicht lange analysieren, um zu wissen, wann die Bewohner zu Hause sind und wann nicht. Screenshot

Heizungssteuerung

Beim Max-Thermostat soll es im Test möglich gewesen sein, die Steuerung der Thermostate zu übernehmen und auch den eingestellten Zeitplan der Temperatureinstellungen auszulesen. Man muss wohl nicht lange analysieren, um zu wissen, wann die Bewohner zu Hause sind und wann nicht.

Bild: Screenshot

Der Experte Benjamin Michéle kann die Samsung Smart-TVs aus der Ferne so manipulieren, dass Mikrofone und Webcams zu Spionen werden - mit Standleitung zum Hacker. Wenn Sie sich schützen möchten, kleben Sie Mikrofon und Kamera am besten zu. dpa

Smart-TVs

Der Experte Benjamin Michéle kann die Samsung Smart-TVs aus der Ferne so manipulieren, dass Mikrofone und Webcams zu Spionen werden - mit Standleitung zum Hacker. Wenn Sie sich schützen möchten, kleben Sie Mikrofon und Kamera am besten zu.

Bild: dpa

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • vor

Weitere Galerien

Zitate der Woche: „Ich hab in Bahnhöfen gepennt“

Zitate der Woche

„Ich hab in Bahnhöfen gepennt“

Ein Innenminister ist kampfbereit. Der Chef eines Finanzkonzerns gesteht Fehler. Ein Fußballtrainer aus den Niederlanden will den Kopf benutzen und ein TV-Kommissar schläft fast überall. Die Zitate der Woche.

Immobilien der Stars: Tom Pettys Luxus-Hütte wird verkauft

Immobilien der Stars

Tom Pettys Luxus-Hütte wird verkauft

Das Haus von Rocklegende Tom Petty hat schon einiges erlebt: Feuer, Wiederaufbau, Scheidung und einen Bankrott. Jetzt wird das Anwesen des Rockstars verkauft – für satte 2,83 Millionen Dollar.

Bundesliga-Prognose (31): Bayern könnte Meister werden, wenn Leipzig patzt

Bundesliga-Prognose (31)

Bayern könnte Meister werden, wenn Leipzig patzt

Nach den spannenden Spielen im DFB-Pokal folgen am Wochenende weitere interessante Duelle. Zum Auftakt des 31. Spieltags trifft Leverkusen auf Schalke. Feiern die Bayern? Der KickForm-Rechner liefert neue Prognosen.

Großer Preis von Russland: Sotschi? Klare Sache für Mercedes

Großer Preis von Russland

Sotschi? Klare Sache für Mercedes

Viertes Rennen der Formel1-Saison, erstes Rennen in, nun, Europa. Der Große Preis von Russland lag immer den Mercedes am besten, doch die neuen Regeln könnten es spannend machen. Die Hintergründe zum Grand Prix.

Die Welt in Bildern: Blickfang

Die Welt in Bildern

Blickfang

Sie beeindrucken. Sie wühlen auf. Sie faszinieren. Sie erschrecken. Sie entlocken ein Lächeln. Sie dokumentieren den großen Moment. Sie zeigen kleine Wunder. Oder sie erzählen eine Geschichte. Die Welt – ein Blickfang.

Lufthansa, Air Berlin, Eurowings: Die besten Kreditkarten für Meilensammler

Lufthansa, Air Berlin, Eurowings

Die besten Kreditkarten für Meilensammler

Die meisten Airlines bieten Vielfliegern das Sammeln von Flugmeilen mit der Kreditkarte an. Dafür gibt es Bonuspunkte und Privilegien. Doch welche Karte bringt das Meiste? Die Test-Ergebnisse im Überblick.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×