Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2005

16:25 Uhr

IT + Telekommunikation

AMD-Aktien nach Geschäftswarnung eingebrochen

Die Aktien des amerikanischen Chipherstellers Advanced Micro Devices (AMD) sind am Dienstag zum Auftakt des Handels in New York um 18,38 Prozent auf 16,43 Dollar eingebrochen.

dpa NEW YORK. Die Aktien des amerikanischen Chipherstellers Advanced Micro Devices (AMD) sind am Dienstag zum Auftakt des Handels in New York um 18,38 Prozent auf 16,43 Dollar eingebrochen.

Das Unternehmen hatte am Vortag nach Börsenschluss für das vierte Quartal 2004 eine Geschäftswarnung herausgegeben, die die Wall Street enttäuschte. Es wurden auch andere Chipwerte in Mitleidenschaft gezogen.

Im Schlussquartal dürfte der Umsatz gegenüber dem Erlös der vorangegangenen drei Monate von 1,239 Mrd. Dollar (939 Mill. Euro) nur „leicht“ steigen, prognostizierte AMD. Üblicherweise verbuchen Chiphersteller wegen des in der Weihnachtszeit üblichen saisonalen Anstiegs der Computer-Verkäufe im Schlussquartal deutlich höhere Umsätze als im dritten Quartal.

Die Analysten waren bei AMD von einem Quartalsumsatz von 1,35 Mrd. Dollar ausgegangen. Der PC-Chipumsatz würde gegenüber dem dritten Quartal zulegen, und die Sparte würde in der Gewinnzone sein, war ihre Erwartung. Dagegen erwartet das Unternehmen bei den so genannten Flash-Memory-Chips, die vor allem in Handys und anderen elektronischen Geräten eingesetzt werden, niedrigere Umsätze und einen operativen Verlust.

AMD erwartet im Oktober-Dezember-Abschnitt zwar einen operativen Gewinn, doch dürfte er „erheblich“ unter dem operativen Gewinn von 68,4 Mill. Dollar liegen, der im dritten Quartal verbucht worden war.

AMD befindet sich in beiden Sparten in einem scharfen Wettbewerb mit Intel. Intel legt seine Quartals- und Jahresergebnisse am Dienstag nach Börsenschluss vor, während AMD die endgültigen Resultate am 18. Januar veröffentlichen wird.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×