Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.11.2017

19:15 Uhr

Android 8.1

Google aktualisiert Burger-Emoji nach Kritik

VonNora Sonnabend

Google-CEO Sundar Pichai hat sein Versprechen eingelöst: Das Burger-Emoji von Google wird beim neuen Android-Update überarbeitet. In Zukunft liegt der Käse wieder auf dem Fleisch. Aber was ist mit dem Salat?

Google und Apple: Unterschiede im Burger-Emoji

Burger-Emojis

Unterschiedliche Interpretation desselben Emojis mit der Standardbezeichnung U+F354.

Android 8.1 wird ein Update nach dem Geschmack vieler Burger-Fans. Mit der Aktualisierung wird der Käse des Burger-Emojis von Google nämlich wieder auf das Fleisch wandern, statt darunter zu liegen. So, wie es bei dem Emoji von Apple bereits der Fall ist.

Google-CEO Sundar Pichai wird damit also tatsächlich ein auf Twitter gegebenes Versprechen einlösen. Dort war Ende Oktober eine Diskussion darum entbrannt, wo der Käse auf dem Burger-Emoji hingehöre.

Darauf aufmerksam gemacht hatte der dänische Publizist Thomas Baekdal. Er bekam viel Zustimmung auf seinen Hinweis, der Käse liege beim Apple-Emoji an der richtigen Stelle, nämlich auf dem Fleisch.

Daraufhin hatten sich unter anderem auch Bryan Haggerty, Twitter-Designer, sowie Google-CEO Sundar Pichai persönlich zum vermeintlichen Fauxpas geäußert. Er werde alles stehen und liegen und sich des Anliegens so schnell wie möglich annehmen, twitterte er.

Das scheint er nun tatsächlich getan zu haben. Wie Emojipedia berichtet, werden mit dem Update, das noch in diesem Jahr erwartet wird, unter anderem auch Emojis von Biergläsern überarbeitet. Bisher sind Biergläser mit Schaumkrone abgebildet, obwohl sie nur halb voll gefüllt sind. Das war bereits von Nutzern kritisiert worden. In Zukunft ist das Bierglas weder halb voll noch halb leer – es ist ganz voll.

Damit könnte die große Google-Apple-Burger-Debatte Geschichte sein. Wäre da nicht das Problem mit dem Salat... Dieser liegt beim Apple-Emoji nämlich ganz unten, unter dem Fleisch. Beim Google-Emoji nach dem Update wird der Salat ganz oben liegen. Ob das die nächste Twitter-Diskussion auslösen wird? Allerdings ist das Update momentan nur für Entwickler verfügbar, es handelt sich ja noch um eine Betaversion. Vielleicht sind die Änderungen also noch nicht endgültig.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

G. Nampf

30.11.2017, 09:23 Uhr

"Google-CEO Sundar Pichai wird damit also tatsächlich ein auf Twitter gegebenes Versprechen einlösen. Dort war Ende Oktober eine Diskussion darum entbrannt, wo der Käse auf dem Burger-Emoji hingehöre. "

Zum Glück hat die Netzwelt keine größeren Probleme.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×