Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.03.2011

23:38 Uhr

Apple-Laden in Shanghai, China Quelle: dpa

Apple-Laden in Shanghai, China

San FranciscoDas neue Betriebssystem für iPhone und iPad gibt es schon früher als angekündigt.

Apple hat statt wie angekündigt am Freitag schon am heutigen Mittwoch die neue Version seine iPhone- und iPad-Betriebssystems iOS4.3 veröffentlicht. Es bringt deutliche Verbesserungen beim Web-Surfing und neue Funktionen.

Apple versucht auf diese Weise offenbar, einer Überlastung der Serverstrukturen zuvorzukommen. Wenn am Freitag der Verkauf des iPad2 beginnt und voraussichtlich zehntausende von iPad2-Käufern ihre Geräte aktivieren werden, könnte es zu Abstürzen kommen, wenn gleichzeitig Millionen von Besitzern alter iPads und iPhone 3G und 4 ihre Software aktualisieren wollen.

Alleine im vergangenen Jahr wurden rund 40 Millionen iPhones und bis heute rund 15 Millionen iPads verkauft, die das Software-Update nutzen können.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×