Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2009

16:28 Uhr

„Basic Thinking“

Top-Blogger Robert Basic verkauft sein Weblog

VonThomas Knüwer

Deutschlands Weblog-Szene ist im stillen Wandel: Weniger privates, mehr Fokussierung, weniger Artikel, mehr Qualität. Ausdruck dieser Veränderung ist eine spektakuläre Aktion des meistverlinkten deutschen Autoren: Er versteigert sein Blog bei Ebay.

DÜSSELDORF. Man kann nicht behaupten, dass Robert Basic Kontroversen aus dem Weg geht. Wenn der IT-Projektmanager und Autor des Weblogs „Basic Thinking“ auf einem Podium sitzt, fallen deutliche Worte. Umso ungewöhnlicher, dass Basic nun wegen unklarer Äußerungen Mittelpunkt heißer Diskussionen im Netz ist: Er kündigte an, sein Blog bei Ebay zu versteigern.

Erfolglosigkeit ist nicht der Grund: Basic Thinking, ein Mix aus Netz-Nachrichten, tieferen Gedanken und Ulk, ist das meistverlinkte deutsche Blog mit 185 000 Lesern monatlich und erzielte im Jahr 2008 mit Online-Werbung 37 000 Euro. Künftig aber will Basic private Texte und Analysen über die Zukunft des Web in zwei getrennten, neuen Blogs veröffentlichen.

Die Aufgabe von Basic Thinking ist beispielhaft für einen stillen Wandel der Weblog-Szene in Deutschland: Statt bunter Journale fokussieren viele Autoren ihre Blogs auf bestimmte Themen. Außerdem schreiben viele Blogger weniger Artikel, dafür aber durchdachtere.

„Wir haben eine Wende zur Qualität“, glaubt Johnny Haeusler, dessen Weblog „Spreeblick“ das zweitmeistverlinkte in Deutschland ist: „Wir sind aus der Amateurphase raus.“ So entstehe auch eine neue Generation Blogs, die von Anfang an mehr Wert auf Professionalität lege. In Bereichen, in denen gedruckte Magazine immer seltener werden, haben Blogs Erfolg – so im Bereich Wein. „Vielleicht werden aber auch Printprodukte durch Weblogs verdrängt. Zumindest ist eine deutliche Community-Bildung zu erkennen“, sagt der Medienjournalist Jens Schröder, der die Deutschen Blogcharts erstellt und unter dem Alias Popkulturjunkie bloggt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×