Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.03.2011

16:52 Uhr

Business-Tablet

Blackberry bringt Playbook im April

Ab sofort können Kunden das Business-Tablet Playbook von Blackberry-Anbieter RIM vorbestellen. Die Auslieferung soll in den USA im April beginnen.

Das Playbook von RIM soll ab April ausgeliefert werden - allerdings zunächst nur in Nordamerika. Quelle: dapd

Das Playbook von RIM soll ab April ausgeliefert werden - allerdings zunächst nur in Nordamerika.

Minneapolis/WaterlooMehr als ein halbes Jahr nach der Vorstellung des iPad-Konkurrenten Playbook beginnt der Blackberry-Anbieter RIM mit dem Verkauf. Ab sofort könnten Kunden ihre Bestellungen aufgeben, teilte Research In Motion (RIM) am Dienstag mit. Die Auslieferung beginne dann am 19. April.

Zuerst einmal wird der Tablet-Computer allerdings nur in den USA und Kanada über große Ketten wie den Elektronikhändler Best Buy sowie über Online-Shops vertrieben. Wann genau das Gerät nach Deutschland kommt, blieb offen. Zuletzt war von Juni die Rede.

Das Playbook ist der große Bruder der Blackberry-Smartphones. Wie diese zielt auch das Playbook vor allem auf Geschäftskunden, die über das 7-Zoll-Display bequemer auf ihre E-Mails oder Kalenderdaten zugreifen können, als es mit dem Handy möglich ist. Gleichzeitig soll das Gerät einen schnellen Web-Browser mit Flash-Unterstützung bieten und HD-Videos wiedergeben.

Die einfachste Version des Playbook mit 16 Gigabyte Speicher und WLAN-Anbindung wird 499 Dollar plus Steuern kosten (350 Euro) und liegt damit gleichauf mit dem iPad. In der zweiten Jahreshälfte ist auch eine Variante mit Mobilfunk-Anbindung geplant.

Apple hatte vor knapp zwei Wochen in den USA bereits die zweite Version seines erfolgreichen Tablet-Rechners auf dem Markt gebracht.

Binnen Stunden war das Gerät, das über einen größeren Bildschirm als das Playbook verfügt, ausverkauft. In Deutschland startet der Verkauf des iPad 2 am Freitag.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×