Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2006

18:55 Uhr

Computer

„Apple-Stores“ bald auch in Deutschland

Der Computerhersteller Apple plant noch für das laufende Jahr, eigene Geschäfte in Deutschland zu eröffnen. Als Standorte sind München, Berlin, Hamburg, Köln und Frankfurt vorgesehen. Dies berichtete die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Samstag).

dpa FRANKFURT/MAIN. Der Computerhersteller Apple plant noch für das laufende Jahr, eigene Geschäfte in Deutschland zu eröffnen. Als Standorte sind München, Berlin, Hamburg, Köln und Frankfurt vorgesehen. Dies berichtete die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Samstag).

Apple wollte den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren. Die neuen Geschäfte treten in Konkurrenz vor allem zur Gravis-Kette, dem bisher größten Apple-Händler im deutschsprachigen Raum. Gravis hatte im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben ein Rekordergebnis erzielt und erwägt laut Vorstandschef Archibald Horlitz den Gang an die Börse.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×