Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2007

15:15 Uhr

Computer

SAP will sein Geschäft mit Software für den Mittelstand ankurbeln

Der Softwarekonzern SAP will mit einer neuen Werbekampagne und neuen Produkten sein Geschäft mit Software für den Mittelstand ankurbeln.

SAP-Firmenzentrale dpa

Das Gebäude Nummer 1 der SAP-Firmenzentrale in Walldorf (Archivbild vom 21.01.2005).

dpa/lsw WALLDORF/DüSSELDORF. Der Softwarekonzern SAP will mit einer neuen Werbekampagne und neuen Produkten sein Geschäft mit Software für den Mittelstand ankurbeln.

„Das Ziel von SAP ist es, bis 2010 etwa 100 000 Kunden zu haben. Dabei spielt der Mittelstand natürlich eine ganz wichtige Rolle“, sagte SAP-Marketingleiter Ralf Strauss dem „Handelsblatt“ (Mittwoch).

Um diese Vorgabe zu erreichen, wolle das Walldorfer Dax- Unternehmen seine Programme künftig stärker als Dienstleistung zur Verfügung stellen. Das Schlagwort laute „Software as a Service“ (Saas). Bis 2010 sollen die mittelständischen Kunden - in der SAP- Definitionen sind das Unternehmen mit bis 2 500 Mitarbeitern und bis zu 500 Mill. Euro Umsatz - 45 Prozent zum Konzernumsatz beitragen. Derzeit sind es laut Zeitung 30 Prozent.

„Wenn es um die Einführung neuer Firmensoftware geht, ist SAP noch zu häufig nicht im Bewusstsein der Entscheider. Das wollen wir ändern“, sagte Strauss.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×