Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2007

12:02 Uhr

Darstellung verbessert

Neue Version von Google Earth im Netz

Google hat seine Software zur Darstellung von Satellitendaten Google Earth weiter verbessert. Zu den Neuerungen zählen neue 3D-Effekte und eine Reihe von Geländedaten für gebirgige Gegenden.

HB DÜSSELDORF. Bei den 3D-Effekten setzt Google auf eine noch plastischere und realistischere Darstellung. So sollen entsprechende Texturen auf den 3D-Gebäudemodellen dafür sorgen, dass „Ziegelwände wie echte Ziegelwände und Glas wie echtes Glas aussieht“, so die Google-Entwickler.

Ausgebaut wurde darüber hinaus der Pool an Zusatzinformationen, mit denen das grafische Kartenmaterial angereichert werden kann. Dabei setzt Google in Version 4 auf noch mehr Interaktivität. Eigene Bilder wie Reisefotos oder Overlay-Material wie Wanderwege können nun noch leichter von Anwendern in die Applikation integriert und ausgetauscht werden. Google Earth in der Version 4.0 steht unter http://earth.google.com zum kostenlosen Download bereit. Da das Programm zahlreiche neuere Techniken nutzt, läuft es allerdings nur auf PCs, die nicht älter als vier Jahre sind.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×