Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.03.2011

09:05 Uhr

Direct Search

Yahoo-Suchmaschine fragt Webdienste beim Tippen ab

VonAndreas Donath
Quelle:Golem.de

Yahoo hat mit Direct Search eine Suchfunktion vorgestellt, mit der Webdienste schon beim Suchen abgefragt werden - die Ergebnisse erscheinen während des Eintippens.

Die Direktsuche von Yahoo übertrifft mit ihrer direkten Anzeige den entsprechenden Dienst von Google. Quelle: ap

Die Direktsuche von Yahoo übertrifft mit ihrer direkten Anzeige den entsprechenden Dienst von Google.

BerlinDie Direktsuche von Yahoo übertrifft mit ihrer direkten Anzeige von Suchergebnissen Google Instant. Bei Googles Lösung werden beim Tippen der Suchanfrage mögliche Suchwörter eingeblendet. Yahoos Direct Search zeigt hingegen schon Ergebnisse aus den Websites an.

Noch vor dem Tippen können bei Direct Search aktuelle Suchtrends angezeigt werden. Dazu muss nur der Cursor ins Textfeld gesetzt werden. Gibt der Anwender zum Beispiel ein Reiseziel ein, wird nicht nur die Ortszeit, sondern auch wichtige Sehenswürdigkeiten, ein Stadtplanausschnitt, ein Foto sowie Links zu Hotels, Restaurants und Flügen eingeblendet.

Eingegebene Filmtitel resultieren bei Search Direct in einem Link zum Trailer, Kritiken, einer Besetzungsliste und dem Filmplakat. Ähnliches funktioniert auch mit amerikanischen Sportteams, dem Wetter und Aktienkursen. Beim Wetter müssen derzeit "weather" und der Name der Stadt eingegeben werden - bei Aktien der vierbuchstabige US-Börsencode.

Die neue Suchfunktion ist noch in der Betaphase und unter search.yahoo.com zu finden. Noch sind aber nicht alle Server aktualisiert, so dass manchmal die Funktion noch nicht zu sehen ist.

Künftig sollen noch weitere Bereiche wie Musik und ein Gelbe-Seiten-Verzeichnis dazukommen, die Search Direct abfragen kann.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×